Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Steyr

16-jähriges Mädchen erstochen

In Österreich ist eine 16-Jährige umgebracht worden.

11.12.2018

Von dpa

Verdächtigt wird laut Staatsanwaltschaft ihr 17-jähriger Freund, nach ihm wurde gesucht. Die Mutter fand der Polizei zufolge ihre tote Tochter am späten Sonntagabend. Zuvor hatte die 16-Jährige in ihrem Zimmer Besuch von ihrem mutmaßlichen Ex-Freund erhalten. Mit ihm war sie etwa ein Jahr lang zusammengewesen. Die beiden hatten sich vor zwei Monaten getrennt, sich aber jüngst wieder angenähert. Bei dem Tatverdächtigen handle es sich um einen jungen Mann aus Afghanistan, der bisher nicht polizeilich auffällig gewesen sei. Ein mögliches Motiv war zunächst nicht bekannt.

Der Zugang zum Zimmer sei durch einen Schrank verbarrikadiert gewesen, hieß es. Erst mit einiger Mühe sei es der Mutter gelungen, die Tür aufzudrücken. Im Inneren des Zimmers habe sie ihre leblose Tochter zugedeckt auf dem Boden gefunden, sagte der Behördensprecher. Das Fenster sei geöffnet gewesen.

Laut Staatsanwaltschaft wurde das Mädchen aus Steyr in Oberösterreich wahrscheinlich erstochen. Das Opfer weise zwei Stiche im Rücken auf.

Zum Artikel

Erstellt:
11. Dezember 2018, 06:00 Uhr
Aktualisiert:
11. Dezember 2018, 06:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 11. Dezember 2018, 06:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Das Tagblatt bei Whatsapp & Co.
Wir liefern die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region immer aktuell aufs Smartphone: per Whatsapp & Co.

Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp  mit einem entsprechenden Mobilgerät.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+