Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Titisee-Neustadt

1300 rennen Skischanze in Gegenrichtung hoch

140 Höhenmeter und bis zu 35 Grad Steigung: Extremläufer sind am Wochenende bei einem Wettkampf eine Skischanze im Schwarzwald in Gegenrichtung hochgerannt.

29.07.2018

Von dpa/lsw

Teilnehmer des «Red Bull 400» laufen die Hochfirstschanze hinauf. Foto: Silas Stein dpa/lsw

Titisee-Neustadt. Mehr als 1300 Menschen - Profiathleten ebenso wie Hobbysportler - erstürmten bei dem Lauf «Red Bull 400» die Hochfirstschanze in Titisee-Neustadt, wie die Veranstalter am Sonntag mitteilten.

Der Schnellste bewältigte den 400-Meter-Lauf mit 140 Höhenmetern am Samstag demnach in 3:34.8 Minuten. Die schnellste Frau schaffte die volle Distanz in 4:45.3 Minuten. Auch eine Teilnahme als Staffel war demnach möglich. Die maximale Steigung auf der Strecke betrug den Angaben zufolge 35 Grad.

Zum Artikel

Erstellt:
29. Juli 2018, 16:49 Uhr
Aktualisiert:
29. Juli 2018, 16:10 Uhr
zuletzt aktualisiert: 29. Juli 2018, 16:10 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Das Tagblatt bei Whatsapp & Co.
Wir liefern die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region immer aktuell aufs Smartphone: per Whatsapp & Co.

Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp  mit einem entsprechenden Mobilgerät.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+