Oberndorf · Corona

Omnibus Hartmann: 10 von 12 Reisebussen sind abgemeldet

Dank staatlicher Hilfen und breiter Geschäftsaufstellung (Reise- und Linien-Verkehr) kommt das Oberndorfer Busunternehmen Hartmann einigermaßen durch die Krise. Die Reisebusfahrer sind in Kurzarbeit.

22.02.2021

Von Andreas Straub

Volle Hallen sind für Busunternehmen schlecht. Denn ihr Geschäft lebt davon, dass die Fahrzeuge auf der Straße sind. Bei Omnibus Hartmann in Oberndorf stehen gerade beide großen Hallen voll. Zehn der zwölf Setra- und Mercedes-Reisebusse sind sogar abgemeldet, die meisten schon seit fast einem Jahr. Nur zwei Busse pendeln noch zu den Früh- und Spätschichten bei Daimler. „Allerdings sind die Fahrga...

93% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.
Weitere Infos
Information

Zum Artikel

Erstellt:
22. Februar 2021, 22:30 Uhr
Aktualisiert:
22. Februar 2021, 22:30 Uhr
zuletzt aktualisiert: 22. Februar 2021, 22:30 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen
Facebook Sport      Faceboook      Instagram      Twitter      Tagblatt-App