Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
 Sportamtschef abgesetzt
Thomas Jeggle gilt als konzeptioneller Kopf, nicht nur in der Leichtathtletik-Szene des Landes. Foto: Foto:Axel Grundler
Sindelfingen

Sportamtschef abgesetzt

Sindelfingens OB Bernd Vöhringer hat Sportamtsleiter Thomas Jeggle abgesetzt. Über die Gründe hüllt sich das Stadtoberhaupt in Schweigen.

08.08.2016
  • MONIKA ETSPÜLER

Sindelfingen. Mehr als acht Jahre lang war Thomas Jeggle Leiter des Sindelfinger Sport- und Bäderamtes. Vor kurzem wurde er überraschend abberufen. Warum – darüber schweigen sich Stadtverwaltung und Gemeinderat aus. „Wie es weitergeht, ist noch offen. Im Moment baut Thomas Jeggle seine enorme Zahl an Überstunden ab“, ist das einzige, was von Dirk Oestringer, dem Büroleiter von OB Bernd Vöhringer (CDU), zu erfahren ist. So viel ist sicher: Der 58-Jährige wird weiter bei der Stadt Sindelfingen arbeiten, offen ist, in welcher Funktion.

Nach Medienberichten haben die Vereine maßgeblich zur Ablösung Jeggles beigetragen. Zum Stolperstein soll ein Referat geworden sein, das Jeggle im April dieses Jahres in München bei der Jahrestagung der Arbeitsgemeinschaft Deutscher Sportämter (ADS) gehalten hat und in dem er eine stärkere finanzielle Beteiligung der Vereine und Verbände am Bau und Betrieb von Sportstätten gefordert habe. Der Vortrag soll Sindelfinger Sportvereinsfunktionäre verärgert haben und sie sollen daraufhin Druck auf Vöhringer ausgeübt haben. Vöhringer strebt 2017 eine dritte Amtszeit an.

Jeggle genießt in der Leichtathletik-Szene des Landes einen guten Ruf. Der frühere württembergische Meister über 400 Meter führte 19 Jahre lang den Leichtathletik-Verein Pliezhausen (Kreis Reutlingen), wo er heute noch als Lauftrainer tätig ist. Er gilt als konzeptioneller Kopf, der an sich und seinen Verein hohe Ansprüche stellt und von anderen Sportvereinen das Gleiche erwartet. Mit diesem Anspruchsdenken könnte er bei Sindelfinger Funktionären angeeckt sein.

Vermutet wird aber auch ein Konflikt mit seinen Vorgesetzten. Jeggle entwarf über Jahre hinweg ein neues Leichtathletik-Konzept für Sindelfingen. Das alte Floschenstadium sollte abgerissen und das Areal zum Wohngebiet umgestaltet werden. Im Gegenzug war geplant, den Sportplatz Maichingen zum neuen Leichtathletik-Stadion auszubauen. Der Gemeinderat hat diese Pläne vor wenigen Wochen verworfen und entschieden, das Floschenstadion zu erhalten und zu renovieren.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

08.08.2016, 06:00 Uhr
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden

Newsletter-bestellen

· Samstags verschicken wir die News der Woche, unser Klassiker: Die wichtigsten Themen und Geschichten direkt im E-Mail-Postfach. So bleiben Sie auch in der Ferne immer informiert, was in und rund um Tübingen passiert.
· Werktags versenden wir um 9 Uhr die News am Morgen mit den wichtigsten aktuellen Nachrichten.
· Sonntagabend kommt unser Sport-Newsletter mit den wichtigsten Lokalsport-Berichten und Ergebnissen vom Wochenende.

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder sich neu als Benutzer registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter (nur falls Sie weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese) verwendet. Ihre Daten werden nicht an andere Unternehmen weitergegeben.
Nachrichten via Messenger
Die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region liefern wir Ihnen auch per WhatsApp & Co. aufs Smartphone. Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp bitte mit einem entsprechenden Mobilgerät.
Heute meistgelesenNeueste Artikel

Nachrichten aus ...
Reutlingen Wannweil Pliezhausen Walddorfh�slach Ammerbuch T?bingen Dettenhausen Kirchentellinsfurt Kusterdingen Gomaringen Dusslingen Ofterdingen Mössingen Nehren Bodelshausen Hirrlingen Neustetten Rottenburg Starzach Horb
Das Tagblatt bei
Facebook Google+ Twitter Instagram
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesen
Polizei ermittelt wegen Verdacht auf Brandstiftung In der Tübinger Bismarckstraße brannten zwei Autos
Angelika Bachmann über die Preiserhöhung für Bus und Bahn 3,50 Euro nach Tübingen, 29,99 Euro nach Berlin
Lärmbelästigung durch Sommernachtspartys Für die Polizei gibt es oft Wichtigeres zu erledigen
Wirtschaft im Profil
Neueste Artikel
Polizei ermittelt wegen Verdacht auf Brandstiftung In der Tübinger Bismarckstraße brannten zwei Autos
Kommentar zur US-Missbrauchsstudie Blick in Abgründe
Anzeige

Themen-Dossiers

Themen-Dossiers
Single des Tages
date-click
Das Tagblatt als E-Paper

Kontakt zum Kundenservice

Abonnement
07071/934-222
vertrieb@tagblatt.de

Anzeigen
07071/934-444
anzeigen@tagblatt.de

Kontakt zu den Redaktionen

Schwäbisches Tagblatt Tübingen
07071/934-0
redaktion@tagblatt.de

Neckar-Chronik Horb
07451/9009-30
nc@neckar-chronik.de

Tagblatt Online         
07071/934-314
online@tagblatt.de

Steinlach-Bote Mössingen
07473/9507-0
sb@tagblatt.de

Rottenburger Post
07472/1606-16
ro@tagblatt.de

Reutlinger Blatt
07121/3259-50
rt@tagblatt.de

Tagblatt Anzeiger
07071/934-344
tagblatt-anzeiger@tagblatt.de

Wirtschaft im Profil
07071/934-166
wip@tagblatt.de


Oder nutzen Sie unser Kontaktformular