Tübingen

Kulturgeschichte: Eine Judengasse ohne Juden

Von Dorothee Hermann

Eine verwinkelte Altstadtgasse galt lange als hiesiges Wohnquartier der Glaubensgemeinschaft. Neue Forschungen sehen das anders.

Damit Sie den Artikel vollständig ausdrucken können, benötigen Sie ein Online-Abonnement.