Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Mirai - Das Mädchen aus der Zukunft

Mirai - Das Mädchen aus der Zukunft

Animationsfilm über den vierjährigen eifersüchtigen Kun. Er begegnet einem Mädchen, das behauptet, seine kleine Schwester aus der Zukunft zu sein.

Mirai - Das Mädchen aus der Zukunft
Videoplayer konnte nicht geladen werden.

Mirai
Japan 2018

Regie: Mamoru Hosoda


98 Min. - ab 6 Jahren

Tagblatt-Wertung

Leser-Wertung

rating rating rating rating rating
Film bewerten
rating rating rating rating rating
27.05.2019

Von Verleihinfo

Inhalt: Kun, ein kleiner Junge, genießt seine glückliche Kindheit, bis seine kleine Schwester Mirai geboren wird. Da Mirai nun die gesamte Aufmerksamkeit der Eltern bekommt, wächst in Kun die Eifersucht und er zieht sich immer mehr zurück. Im Garten, in dem er gerne Unterschlupf sucht, wächst ein magischer Familienbaum. Kun wird plötzlich in eine fantastische Welt katapultiert, in der Vergangenheit und Gegenwart zusammenlaufen. Er begegnet verschiedenen Verwandten zu unterschiedlichen Lebensabschnitten: seiner Mutter als kleines Mädchen; seinem Urgroßvater als tatkräftiger, junger Mann und seiner kleinen Schwester als Teenagerin. Durch diese Abenteuer gelingt es Kun, seine eigene Geschichte zu entdecken.

Zum Artikel

Erstellt:
27. Mai 2019, 19:06 Uhr
Aktualisiert:
27. Mai 2019, 19:06 Uhr
zuletzt aktualisiert: 27. Mai 2019, 19:06 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Das Tagblatt bei Whatsapp & Co.
Wir liefern die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region immer aktuell aufs Smartphone: per Whatsapp & Co.

Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp  mit einem entsprechenden Mobilgerät.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+