Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Dumbo

Dumbo

Tim Burton verfilmt die Geschichte vom kleinen Elefanten mit den riesigen Ohren, der zuerst ausgelacht und dann zum Zirkusstar wird.

Dumbo
Videoplayer konnte nicht geladen werden.

USA 2019

Regie: Tim Burton
Mit: Colin Farrell, Michael Keton, Danny DeVito

112 Min. - ab 6 Jahren

Tagblatt-Wertung

Leser-Wertung

rating rating rating rating rating
Film bewerten
rating rating rating rating rating
26.03.2019

Von Dorothee Hermann

Der altmodische Zirkuszug, der da im Jahr 1919 durch die ärmlichen Südstaaten der USA rollt, dürfte das Herz jedes Nostalgikers höherschlagen lassen. Doch die Kinder Milly und Joe schauen mit großen Augen aus schmalen, ernsten Gesichtern, und der Vater kehrt lange Zeit gar nicht und dann mit nur einem Arm aus dem Ersten Weltkrieg zurück. Seine Karriere als Kunstreiter kann Holt Farrier (Colin Farrell) vergessen.

Vorerst soll er sich hinter der Manege um die schwierige, trächtige Elefantenkuh Jumbo kümmern. Ein Dickhäuterbaby könnte dem Zirkus die dringend benötigte Attraktion bescheren. Doch der kleine Elefant kommt mit riesigen Segelohren auf die Welt, und Zirkusdirektor Max Medici (Danny DeVito) fühlt sich vom Tierhändler (Nebenrolle für Lars Eidinger) schwer übers Ohr gehauen.

Wie häufig bei US-Regisseur Tim Burton („Alice im Wunderland“) bemerken als erstes die Kinder, dass das Elefantenbaby mehr drauf hat, als über die stämmigen eigenen Beine zu stolpern: Es kann fliegen.

Wie immer im Verhältnis von Mensch und Tier bleibt ein Rest Unberechenbarkeit. Der Wunderelefant lässt sich nicht kontrollieren, und die zunächst enttäuschten Zirkuszuschauer schmähen den Kleinen „Dumbo“ (von dumb wie dumm). Bald jedoch steht der Vergnügungspark-Millionär Vandevere (Michael Keaton) auf der Matte, der sich den fliegenden Dumbo für sein „Dreamland“ sichern will. Im Realfilm-Remake des Disney-Klassikers sind es die Machenschaften der Menschen, die den größten Schrecken verbreiten. Die gewohnt düstere Tim-Burton-Welt darf nur kurz auf Nightmare Island, der Horrorabteilung von Dreamland, die Zähne blecken. Kleiner Hinweis für Tierfreunde: Nicht nur die auf kleinstem Raum angekettete Elefantenkuh, sondern sämtliche Tiere sind animiert.

Die niedlichste von Tim Burtons skurrilen Kreaturen flattert im magischen Grenzbereich von Zirkus und Kino.

Zum Artikel

Erstellt:
26. März 2019, 02:10 Uhr
Aktualisiert:
26. März 2019, 02:10 Uhr
zuletzt aktualisiert: 26. März 2019, 02:10 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Das Tagblatt bei Whatsapp & Co.
Wir liefern die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region immer aktuell aufs Smartphone: per Whatsapp & Co.

Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp  mit einem entsprechenden Mobilgerät.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+