Fußball

Wechsel zu West Ham perfekt: Thilo Kehrer wird ein „Hammer“

Jetzt ist alles klar: Der Pfäffinger Thilo Kehrer (25) wechselt von Paris St. Germain zu West Ham United.

17.08.2022

Von itz

Thilo Kehrer spielt künftig in London. Bild: West Ham United

Thilo Kehrer spielt künftig in London. Bild: West Ham United

Die Ablösesumme soll sich nach Medienberichten auf 12 Millionen Euro plus Bonuszahlungen im Erfolgsfall belaufen. Kehrer weilt für die notwendigen Medizinchecks bereits seit dem gestrigen Dienstag in London. Er wird die Nummer 24 erhalten. West Ham hat den Transfer inzwischen bestätigt. Demnach hat der deutsche Nationalspieler einen Vertrag bis 2026 mit einer Option für zwei Jahre unterschrieben.

Er sei sehr froh, bei West Ham unterschrieben zu haben, wird Kehrer vom Klub zitiert. Die Premier League, so Kehrer, „ist die beste Liga der Welt“. Nun wolle er sich schnellstmöglich der Mannschaft vorstellen und sich ins Team integrieren. „Er ist ein talentierter Spieler, der auf mehreren defensiven Positionen spielen kann“, sagt Trainer David Moyes. Kehrer entspreche dem Spielertyp, den West Ham für die Zukunft brauche: jung, talentiert, ehrgeizig und noch mit den besten Jahren seiner Karriere vor sich.

West Ham beendete die abgelaufene Premier League-Saison auf Platz 7 und ist in der laufenden Spielzeit nach zwei Partien noch punktlos. Am Donnerstag (20.45 Uhr) will der Klub im Hinspiel gegen Viborg FF die erste Hürde für die Qualifikation zur European Conference League nehmen. Seine Heimspiele trägt der Klub inzwischen im Londoner Olympiastadion von 2016 aus. Nach Dieter Eckstein, Thomas Hitzlsperger und Savio Nsereko ist Kehrer erst der vierte Deutsche, der beim Traditionsklub aus dem Osten der britischen Metropole anheuert.

Damit herrscht nach wochenlanger Spekulation Klarheit über die Zukunft des gebürtigen Tübingers, der sich vom Wechsel zu den „Hammers“ vor allem mehr Spielzeit und eine bessere Aussicht auf die WM in Katar (20. November bis 18. Dezember) verspricht. Zuvor war Kehrer, in Paris vor einigen Wochen aussortiert, unter anderem mit dem FC Sevilla und dem AC Mailand in Verbindung gebracht worden.

Der Werdegang des Nationalspielers

Der Pfäffinger Thilo Kehrer ist aktuell der erfolgreichste Fußballer aus dem Kreis Tübingen. Der 25-Jährige kickte unter anderem für die TSG Tübingen, den SSV Reutlingen und den VfB Stuttgart, ehe er sich 2012 der Jugend des FC Schalke 04 anschloss. Von den „Knappen“ wechselte er 2018 für kolportierte 37 Millionen Euro zu Paris St. Germain. Dort wurde er unter anderem dreimal französischer Meister. In 127 Pflichtspielen lief er für PSG auf, dabei gelangen ihm vier Treffer. Allerdings kam Kehrer zuletzt nicht mehr zu den gewünschten Einsatzzeiten. Mit der deutschen U21-Auswahl gewann er zudem 2017 die Europameisterschaft. 20 Einsätze stehen für den Verteidiger bislang in der deutschen A-Nationalmannschaft zu Buche.

Zum Artikel

Erstellt:
17.08.2022, 12:17 Uhr
Lesedauer: ca. 2min 17sec
zuletzt aktualisiert: 17.08.2022, 12:17 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Schwitzkasten
Schwitzkasten

Ob die weltweit wohl meistgesehene Tipp-Runde für die Fußball-Landesliga oder die beliebte "Elf der Woche" - für solche Formate gibt es den "Schwitzkasten" der TAGBLATT-Sportredaktion.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Facebook Sport      Faceboook      Instagram      Twitter      Tagblatt-App