Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Feuilleton

Ziemlich bester Film

Gut 19 Millionen Zuschauer sahen vor einem Jahr in Frankreich die Komödie "Ziemlich beste Freunde". Der deutsche Verleih rechnete auch hierzulande mit einem Erfolg - und mit bis zu einer Million Zuschauern.

31.12.2012
  • von SWP

Es wurden fast neun Millionen, der größte Kinohit 2012. Die auf wahren Ereignissen beruhende Geschichte des Millionärs Pommery Philippe Pozzo di Borgo (François Cluzet), der nach einem Unfall nur noch den Kopf bewegen kann, und dem Pfleger Abdel Yasmin Sellou (Omar Sy), der aus ärmsten Verhältnissen stammt, brachte die Menschen zum Lachen und zum Weinen. Ein wohltuender Erfolg, der hoffen lässt, dass eine gute menschliche Story noch immer das Beste ist, was sich im Kino zu erzählen lohnt. Foto: dpa.

Ziemlich bester Film

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

31.12.2012, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
Nachrichten aus ...
Reutlingen Wannweil Pliezhausen Walddorfh�slach Ammerbuch T?bingen Dettenhausen Kirchentellinsfurt Kusterdingen Gomaringen Dusslingen Ofterdingen Mössingen Nehren Bodelshausen Hirrlingen Neustetten Rottenburg Starzach Horb
Heute meist gelesen
Wirtschaft im Profil