Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Zauberei statt Marmor
Täuschend echt: der schwebende Zebrastreifen in Isafjordur auf Island. Foto: ©Thorir Ingvarsson/Shutterstock.com
Glosse

Zauberei statt Marmor

09.11.2017
  • DAVID NAU

Stuttgart. Sindelfingen, eine eher mittelgroße und spießige Stadt wenige Kilometer südlich von Stuttgart, ist vor allem dafür bekannt, eine der reichsten Städte Deutschlands zu sein. Der Grund: Dort liegt eines der größten Werke von Mercedes-Benz – oder wie man in der Region sagt: vom Daimler. Entsprechend sprudelt dort jedes Jahr die Gewerbesteuer und füllt den Stadtsäckel kräftig auf.

Da fragt man sich natürlich: Wohin mit dem ganzen Geld? In den 70er-Jahren kamen die Stadtoberen auf eine ungewöhnliche Idee. Statt mit weißer Farbe auf die Straße zu pinseln, wurden einige Zebrastreifen kurzerhand aus Marmor-Pflastersteinen gefertigt. Der Spott war der schwäbischen Kleinstadt gewiss und so rangierte Sindelfingen auf der langen Liste der verrücktesten Zebrastreifen Jahrzehnte lang ganz oben.

Nun könnte es damit vorbei sein, denn die Isländer machen den Schwaben gehörig Konkurrenz. Dort greift man nicht zu edlen Steinen, sondern zu Zauberei. Wer in dem Städtchen Isafjordur auf den Zebrastreifen zufährt, der traut seinen Augen nicht: Die weißen Streifen scheinen auf der Straße zu schweben und eine unüberwindbare Barriere für die Autofahrer zu bilden. Konsequent, mag nun sagen, wer sich eine autofreie Stadt wünscht. Doch weit gefehlt: Zerbeulte Kotflügel beim Überfahren des Zebrastreifens sind nicht bekannt. Das Ganze ist nur eine optische Täuschung.

David Nau

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

09.11.2017, 06:00 Uhr
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden

Newsletter-bestellen

· Samstags verschicken wir die News der Woche, unser Klassiker: Die wichtigsten Themen und Geschichten direkt im E-Mail-Postfach. So bleiben Sie auch in der Ferne immer informiert, was in und rund um Tübingen passiert.
· Werktags versenden wir um 9 Uhr die News am Morgen mit den wichtigsten aktuellen Nachrichten.
· Sonntagabend kommt unser Sport-Newsletter mit den wichtigsten Lokalsport-Berichten und Ergebnissen vom Wochenende.

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder sich neu als Benutzer registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter (nur falls Sie weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese) verwendet. Ihre Daten werden nicht an andere Unternehmen weitergegeben.
 
Nachrichten aus ...
Reutlingen Wannweil Pliezhausen Walddorfh�slach Ammerbuch T?bingen Dettenhausen Kirchentellinsfurt Kusterdingen Gomaringen Dusslingen Ofterdingen Mössingen Nehren Bodelshausen Hirrlingen Neustetten Rottenburg Starzach Horb
Das Tagblatt bei
Facebook Google+ Twitter Instagram
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesen
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Neueste Artikel
Anzeige

Themen-Dossiers

Themen-Dossiers
Single des Tages
date-click
Das Tagblatt als E-Paper

Kontakt zum Kundenservice

Abonnement
07071/934-222
vertrieb@tagblatt.de

Anzeigen
07071/934-444
anzeigen@tagblatt.de

Kontakt zu den Redaktionen

Schwäbisches Tagblatt Tübingen
07071/934-0
redaktion@tagblatt.de

Neckar-Chronik Horb
07451/9009-30
nc@neckar-chronik.de

Tagblatt Online         
07071/934-314
online@tagblatt.de

Steinlach-Bote Mössingen
07473/9507-0
sb@tagblatt.de

Rottenburger Post
07472/1606-16
ro@tagblatt.de

Reutlinger Blatt
07121/3259-50
rt@tagblatt.de

Tagblatt Anzeiger
07071/934-344
tagblatt-anzeiger@tagblatt.de

Wirtschaft im Profil
07071/934-166
wip@tagblatt.de


Oder nutzen Sie unser Kontaktformular