Sanierung

Weitere Aufwertung

Von koe

Der letzte Teil der Dorfstraße wird im Sommer neu gestaltet.

Einiges wurde in den vergangenen Jahren schon getan. Nun wird auch der mittlere und letzte Teil der Dorfstraße sowie das Rathaussträßle saniert und aufgewertet. Das beschloss der Gemeinderat am vergangenen Donnerstag bei zwei Gegenstimmen (FWV) und zwei Enthaltungen (FWV).

Die Aufenthaltsqualität in der Straße soll verbessert und die Übersichtlichkeit erhöht werden. Die einheitliche Gestaltung, die an den Rathausplatz angelehnt ist, soll dazu beitragen, dass der verkehrsberuhigte Bereich deutlicher wahrgenommen wird. So soll die Sicherheit vor allem von Kindern und Fußgängern erhöht werden. Dafür bekommt die Gemeinde einen Zuschuss von 171000 Euro. Die restlichen Kosten in Höhe von 570000 Euro trägt die Gemeinde.

Nach dem Dorfstraßenfest 2018 soll’s losgehen. Saniert werden soll dann vor allem über die Ferienzeit, wenn einige der Geschäfte und Praxen dort Sommerpause machen. So halte sich die Belastung für Inhaber, Kunden und Patienten in Grenzen. Ortsbaumeister Martin Lack hatte die Pläne im Vorfeld mit Anwohnern und Inhabern besprochen. Marie-Luise Bausch (GAL) regte an, nach dem Ende der Bauarbeiten ein weiteres Fest in der Straße zu veranstalten.


Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

(c) Alle Artikel und sonstigen Inhalte der Website sind urheberrechtlich geschützt. Eine Weiterverbreitung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Verlags Schwäbisches Tagblatt gestattet.


05.10.2017 - 01:00 Uhr