Niederlage zum Saison-Auftakt

Walter Tigers verlieren gegen Bayreuth 77:87

Von ST

Nach einer schwachen ersten Hälfte steigerten sich die Walter Tigers nach der Pause – doch Medi Bayreuth gewann letztlich verdient mit 87:77 (49:30).

Walter Tigers verlieren gegen Bayreuth 77:87

Am Ende reichte eine Steigerung in der zweiten Hälfte nicht, den Rückstand der ersten aufzuholen: Die Walter Tigers starten mit einer Niederlage in die Bundesliga-Saison. Bild: Ulmer

Im 1. Viertel war die Partie tatsächlich einmal ausgeglichen: Beim 2:2 nach 1:22 Minuten. Ansonsten war punktemäßig nur einer vorne, und das war Bayreuth. Nach zehn Minuten hatten die Gäste mit 20:10 bereits doppelt so oft gepunktet wie die Gastgeber.

An diesem Bild änderte sich vor der Pause wenig. Denn die Tigers machten zwar erneut zehn Punkte, der Gegner aber neun. Mit einem 49:30-Vorsprung gingen die favorisierten Bayreuther in die Halbzeit.

Auftaktniederlage: Phillipp Heyden im Interview

Erst danach zeigten die Tigers, dass sie auch ein Viertel holen können. Sie erreichten 18 Zähler, Bayreuth nur 17. Zum letzten Spielabschnitt steigerten sich die Tübinger dann erneut und kamen am Ende noch auf zehn Punkte an die Gäste heran. Doch das änderte an deren letztlich verdientem 87:77-Auswärtssieg auch nichts mehr.


Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

(c) Alle Artikel und sonstigen Inhalte der Website sind urheberrechtlich geschützt. Eine Weiterverbreitung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Verlags Schwäbisches Tagblatt gestattet.


30.09.2017 - 22:33 Uhr