Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Meßstetten

Vier Menschen bei Wohnhausbrand verletzt

Bei einem Wohnhausbrand in Meßstetten (Zollernalbkreis) haben alle vier Hausbewohner eine Rauchvergiftung erlitten.

24.12.2012
  • von dpa

Meßstetten. Der Sachschaden beträgt nach Angaben der Polizei vom Montag mindestens 50 000 Euro. Ein 64 Jahre alter Nachbar hatte das Feuer bemerkt.

Der Gebäudeeigentümer und sein Bruder, der sich auf Besuch befand, brachten am Sonntag eine Frau und ihren dreijährigen Sohn rechtzeitig ins Freie. Im Gebäude befanden sich noch drei Hunde und drei Katzen, auch sie wurden gerettet.

Ausgebrochen war das Feuer in einem überdachten Anbau an der Gebäuderückseite. Die Ursache ist noch unklar. Durch den Brand wurde das Haus unbewohnbar. Der Ortsvorsteher organisierte eine Notunterkunft für die Betroffenen.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

24.12.2012, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
Nachrichten aus ...
Reutlingen Wannweil Pliezhausen Walddorfh�slach Ammerbuch T?bingen Dettenhausen Kirchentellinsfurt Kusterdingen Gomaringen Dusslingen Ofterdingen Mössingen Nehren Bodelshausen Hirrlingen Neustetten Rottenburg Starzach Horb
Heute meist gelesen
Wirtschaft im Profil