Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Bakterienherde sind gefährlicher als man denkt

Versteckte Ursachen für Mundgeruch

Eine der Hauptursachen für Mundgeruch sind Krankheitskeime und Fäulnisbakterien, die sich aufgrund mangelnder Mundhygiene in Wunden des Zahnfleisches ansiedeln und sich von dort aus verbreiten. Auch Krankheiten des Zahnhalteapparates oder des Zahnfleisches können zu einem Tummelplatz für bakterielle Brandherde werden. Die Entzündungsherde können aber nicht nur die Ursache für schlechten Atem sein, sondern sich auch auf andere Bereiche des Körpers ausbreiten und dadurch die Gesundheit ernsthaft gefährden.

21.04.2016
  • PR

Zahnfleischentzündungen und Parodontitis sind ein Paradies für Bakterien

Eine Zahnfleischentzündung entsteht dadurch, dass sich Speisereste auf den Oberflächen der Zähne ablagern und von Bakterien der Mundhöhle besiedelt werden. Der Zahnbelag wird härter und dringt in Richtung Zahnfleisch vor, wo er dessen Entzündung begünstigt. Im schlimmsten Fall bilden sich Zahnfleischtaschen, die den gesamten Zahnhalteapparat angreifen können. Wird solch eine Zahnfleischentzündung nicht behandelt, kann sich daraus eine Parodontitis entwickeln, in deren Folge sich das Zahnfleisch zurück bildet und die Zahnhälse frei liegen.

Mundgeruch kann ein erstes Anzeichen für eine Bakterienansammlung unter dem Zahnfleischrand sein, genauso wie Zahnfleischbluten und starke Schmerzen. In diesem Fall sollte sofort ein Zahnarzt aufgesucht werden, der dann die Zahnfleischtaschen öffnet und den Zahnstein entfernt. Vorbeugen kann man einer Zahnfleischentzündung durch eine gründliche Mundhygiene, regelmäßige professionelle Zahnreinigungen und jährliche Kontrolltermine beim Zahnarzt.

Entzündungsgefahr nach Weisheitszahn – OP

Nach der Entfernung einer oder sogar mehrerer Weisheitszähne, besteht die Gefahr, dass sich die Wunde entzündet. Daher sollte man die erste Zeit nach der OP einige Verhaltensregeln beachten. Stark krümmelnde Lebensmittel oder Milchprodukte sollte man einige Tage nach der OP besser nicht essen, da diese Lebensmittel eine Entzündung der Wunde begünstigen können. Auch auf rauchen oder sportliche Betätigung sollte man in den ersten Tagen nach dem Eingriff lieber verzichten. Die Zahnpflege sollte wie gewohnt fortgeführt werden, die Wunde sollte zu Beginn jedoch noch ausgespart werden.

Durch eine gründliche Zahnpflege der Bakterienvermehrung vorbeugen

Kleine Wunden im Mund, ein gezogener Zahn oder eine minimale Zahnfleischentzündung können sich durch eine unzureichende Zahnpflege schnell zu einem ernsthaften, gesundheitlichen Problem entwickeln. Denn eine Entzündung des Mundraums kann schnell das gesamte Immunsystem schwächen oder das Herz - Kreislauf System angreifen. Daher ist es so wichtig, sich mindestens zweimal täglich gründlich die Zähne zu putzen und auch die Zahnzwischenräume mit Zahnseide oder Interdentalbürsten zu reinigen. Nur so kann die rasche Vermehrung von Bakterien des Mundraumes verhindert werden.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

21.04.2016, 12:41 Uhr
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden

Newsletter-bestellen

· Samstags verschicken wir die News der Woche, unser Klassiker: Die wichtigsten Themen und Geschichten direkt im E-Mail-Postfach. So bleiben Sie auch in der Ferne immer informiert, was in und rund um Tübingen passiert.
· Werktags versenden wir um 9 Uhr die News am Morgen mit den wichtigsten aktuellen Nachrichten.
· Sonntagabend kommt unser Sport-Newsletter mit den wichtigsten Lokalsport-Berichten und Ergebnissen vom Wochenende.

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder sich neu als Benutzer registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter (nur falls Sie weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese) verwendet. Ihre Daten werden nicht an andere Unternehmen weitergegeben.
 
Nachrichten aus ...
Reutlingen Wannweil Pliezhausen Walddorfh�slach Ammerbuch T?bingen Dettenhausen Kirchentellinsfurt Kusterdingen Gomaringen Dusslingen Ofterdingen Mössingen Nehren Bodelshausen Hirrlingen Neustetten Rottenburg Starzach Horb
Das Tagblatt bei
Facebook Google+ Twitter Instagram
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesen
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Neueste Artikel
Anzeige

Themen-Dossiers

Themen-Dossiers
Single des Tages
date-click
Das Tagblatt als E-Paper

Kontakt zum Kundenservice

Abonnement
07071/934-222
vertrieb@tagblatt.de

Anzeigen
07071/934-444
anzeigen@tagblatt.de

Kontakt zu den Redaktionen

Schwäbisches Tagblatt Tübingen
07071/934-0
redaktion@tagblatt.de

Neckar-Chronik Horb
07451/9009-30
nc@neckar-chronik.de

Tagblatt Online         
07071/934-314
online@tagblatt.de

Steinlach-Bote Mössingen
07473/9507-0
sb@tagblatt.de

Rottenburger Post
07472/1606-16
ro@tagblatt.de

Reutlinger Blatt
07121/3259-50
rt@tagblatt.de

Tagblatt Anzeiger
07071/934-344
tagblatt-anzeiger@tagblatt.de

Wirtschaft im Profil
07071/934-166
wip@tagblatt.de


Oder nutzen Sie unser Kontaktformular