Diese Tipps und Tricks sollten Sie kennen

Verbraucherkredit Ratgeber für 2017/18

Von PR

Verbraucherkredit Ratgeber für 2017/18

Bild: Fotolia

Für Privatpersonen, die gerade für private Anschaffungen, Urlaub oder den Schritt in die Selbstständigkeit Geld brauchen, eignet sich der Verbraucherkredit sehr gut. Seien Sie jedoch aufmerksam, wenn Banken mit famosen Slogans werben. Anfallende Kosten könnten versteckt sein. Achten Sie daher als Kunde vor dem Vertragsabschluss auf einen umfassenden Überblick. Die Probleme lauern oft im Detail. Daher sollten Sie sich vor Vertragsabschluss jeden Paragraphen genau durchlesen und im Bedarfsfall nachfragen. Wer besondere Sorgfalt walten lässt, vermeidet später anfallende Kosten, die in der eigentlichen Kalkulation nicht enthalten waren. Daher jetzt für Sie unser Verbraucherkredit Ratgeber für 2017/18 mit nützlichen Tipps und Tricks zu den Themen Verbraucherkreditrichtlinien, Kredite ohne Schufa, Widerrufs- und Kündigungsrecht.

Verbraucherkredite schützen den Kreditnehmer

Verbraucherkredite unterliegen speziellen Bedingungen, die dabei helfen sollen, die Rechte und den Schutz des Verbrauchers zu waren. Weil dieser im Vergleich zu den Kreditinstituten, welche die Kredite vergeben, ein Laie ist, besteht die Gefahr, dass die Institute diese Unerfahrenheit ausnutzen, um daraus Vorteile zu ziehen, so dass der Kreditnehmer daraus Nachteile hat. Verbraucherkredite sollen dies verhindern oder zumindest ein wenig abmildern.

Gültigkeit eines Verbraucherkredits

Verbraucherkredite können sowohl vor Ort bei einem Kreditinstitut als auch online abgeschlossen werden. Wichtig ist, dass die Schriftform vorliegt und der Vertrag vom Kunden unterschrieben wird. Verbraucherkredite, die im Internet abgeschlossen werden, müssen mit einer qualifizierten, elektronischen Signatur versehen werden.

Ein Verbraucherkreditvertrag, der in den meisten Fällen Ratenzahlung beinhaltet, muss folgende Punkte enthalten:

- Kreditrahmen

- Gebühren

- anderweitige Kreditkosten

(Mögliche anderweitige Kreditkosten sind zum Beispiel Kosten durch Versicherungen wie die Restschuldversicherung, die fällige Raten auch dann begleicht, wenn der Schuldner es nicht mehr kann. Da diese Versicherung zur Kostenfalle werden kann, sollten Sie gut überlegen, ob sie wirklich notwendig ist. Kostenfalle deshalb, weil die Banken zum Teil die anfallenden Policen in das Kreditpaket integrieren, wodurch sich die Kreditsumme und die Zinsen erhöhen.)

- Form der Besicherung

- Rückzahlungsmodalitäten

- jährliche Kreditkosten im Direktüberblick

- direkte Vergleichsmöglichkeit anderer Angebote

- Höhe des effektiven Jahreszins

- Höhe des Sollzins

Stichwort Sollzins: Es müssen Informationen darüber enthalten sein, um welche Art von Sollzinssatz es sich handelt. Es gibt drei verschiedene Arten:

- gebunden

- veränderlich

- kombiniert

In diesem Zusammenhang kann es auch zu Folgekosten kommen, auf die vor Vertragsabschluss eingegangen werden muss. Der Verbraucher kann vor Abschluss des Vertrages einen Tilgungsplan fordern. Diesen findet er bei Bedarf auch auf kredit-zeit.de. Aus dem Angebot muss ersichtlich sein, ob es sich bei dem Anbieter um den Produktgeber oder nur um einen Vermittler handelt. Handelt es sich um einen Vermittler, muss dieser seine Provision angeben. Banken übernehmen in einigen Fällen die Vermittlung von Krediten. Ein Beispiel hierfür sind die Volks- und Raiffeisenbanken, die den Sofortkredit easycredit der Teambank vermitteln.

Widerrufsrecht des Verbrauchers

Innerhalb einer zweiwöchigen Frist kann der Verbraucher den Vertrag widerrufen. Im Vertrag muss die Widerrufsbelehrung deutlich hervorgehoben sein. Des Weiteren darf der Anbieter bei Zahlungsverzug den Vertrag erst nach Ablauf einer Frist kündigen.

Der normale Kreditrahmen eines Verbraucherkredites beläuft sich auf mindestens 200 und maximal 75.000 Euro. Sie sind in der Regel den Verbraucherkreditrichtlinien untergeordnet. Weil der Kreditrahmen in den meisten Fällen bei vielen tausend Euro liegt, werden die Verbraucherkredite auch als Konsumenten- oder Ratenkredite bezeichnet. Jedoch sind unter den Begriffen Verbraucherdarlehensverträge, Privatkredit sowie Ratenkredit für Privatkunden ebenfalls Verbraucherkredite zu verstehen. In den meisten Fällen dienen die Kredite privaten Konsumzwecken, weshalb sie auch als Urlaubs-, Auto- oder einfach Anschaffungskredit bezeichnet werden. Eine Ausnahme bilden hier die Existenzgründerdarlehen bis zu einer Summe von 50.000 Euro, die ebenfalls zu den Verbraucherkrediten gehören.

Was gehört nicht zu den Verbraucherkrediten?

-Baufinanzierungen

- Förderkredite

- zinsfreie Darlehen

- Kleinkredite bis 200 Euro

- Arbeitgeberkredite

- Bau- und Immobiliendarlehen aus öffentlicher Hand

Seriöse Anbieter sind kompetent, halten sich an die Regeln, informieren geduldig und haben kein Interesse daran, den Kunden zu hintergehen. Seriöse Anbieter erkennen Sie daran, dass folgende Punkte nicht vorkommen:

- Vorabgebühren

- nicht nachweisbare Kosten

- überteuerte Beratungshotlines

- gebührenpflichtige Hausbesuche

- Angebot von unnötigen Versicherungen

- sinnlose Beratungsverträge

- risikoreiche Beteiligungen

Kredit ohne Schufa: Was ist das?

Zuerst einmal die gute Nachricht: Ein Kredit ohne Schufa muss nicht zwingend unseriös sein. Doch er enthält oft hohe Zinsen. Wer nicht mehr als 3.000 Euro benötigt, findet bei schufafreien Krediten vielleicht den richtigen Anbieter, sollte jedoch die Mehrkosten im Auge behalten. Schufafreie Kredite sind im besten Fall Schweizer Darlehen mit Bonitätsprüfung. Im schlechtesten Fall handelt es sich um einen Scharlatan, bei den es richtig teuer werden kann. Solange es sich nicht um ein Schweizer Darlehen handelt, wird neben der Bonitätsprüfung auch eine Schufaauskunft vorgenommen und anschließend die Darlehensvergabe bei der Auskunftei gemeldet.

Konditionen vergleichen

Ein standardisiertes Formblatt mit allen relevanten Angebotsinformationen, das der Kreditnehmer vor dem Vertragsabschluss erhält, dient dazu, verschiedene Kreditkonditionen untereinander möglichst komfortabel vergleichen zu können.

Kündigungsrecht

Der Kreditnehmer kann jederzeit eine Rückzahlung des Darlehens verlangen. Ist das der Fall, steht dem Anbieter offen, dies unter Rücksichtnahme einer Vorfälligkeitsentschädigung zu tun. Hierbei wird ein bestimmter Teil des vorzeitig zurückgezahlten Betrages abgezwackt. Bei Laufzeiten bis zu einem Jahr sind das höchstens 0,5 Prozent. Bei längeren Laufzeiten höchstens 1 Prozent.


Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

(c) Alle Artikel und sonstigen Inhalte der Website sind urheberrechtlich geschützt. Eine Weiterverbreitung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Verlags Schwäbisches Tagblatt gestattet.


06.06.2017 - 15:13 Uhr