Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Götz Adriani wird Tübinger Ehrenbürger

Unistadt würdigt Verdienste des Kunsthallen-Chefs

In seiner nichtöffentlichen Sitzung am gestrigen Montag beschloss der Tübinger Gemeinderat, Götz Adriani die Ehrenbürger-Würde zu verleihen.

31.01.2012
  • TOL

Unistadt würdigt Verdienste des Kunsthallen-Chefs
Götz Adriani

Tübingen. „Mit Götz Adriani ist eine Ära verbunden, deren Strahlkraft weit über Tübingen hinaus reicht und der Stadt zu Weltruhm verholfen hat", teilte Oberbürgermeister Boris Palmer in einer Pressemitteilung mit. Seine "hochkarätigen und publikumswirksamen Ausstellungen" hätten Tübingen zu einer renommieren Adresse gemacht, heißt es dort weiter.

Der 1940 in Stuttgart geborene Götz Adriani kam 1971 als Direktor an die damals neu gegründete Kunsthalle Tübingen. Er erklärte es zu seinem Ziel, Kunst zu zeigen, „die Weichen stellt" und Künstler, „die nicht im Strom des Ganzen waren". Die Kunsthalle eröffnete er mit Werken Willi Baumeisters. Es folgten Ausstellungen unter anderem von Cézanne, Toulouse-Lautrecs, Joseph Beuys, Sigmar Polke, Richard Serra, Anselm Kiefer, Claes Oldenburg, Robert Rauschenb

Einen ausführlichen Bericht zur Ehrenbürger-Würde für Götz Adriani gibt es morgen im SCHWÄBISCHEN TAGBLATT.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

31.01.2012, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 
Nachrichten aus ...
Reutlingen Wannweil Pliezhausen Walddorfh�slach Ammerbuch T?bingen Dettenhausen Kirchentellinsfurt Kusterdingen Gomaringen Dusslingen Ofterdingen Mössingen Nehren Bodelshausen Hirrlingen Neustetten Rottenburg Starzach Horb

Spendenaktion 2016

Das TAGBLATT sucht Projekte mit Finanzbedarf

Mehr als 90.000 Euro
kamen zusammen bei der Spendenaktion des SCHWÄBISCHEN TAGBLATTs für einen computergesteuerten Frühchen-Simulator an der Tübinger Neonatologie und die Ausweitung der Vorsorgeberatung durch den Betreungsverein Landkreis Tübingen.
Das Tagblatt bei
Facebook Google+ Twitter Instagram
Heute meistgelesen
Überschreitung der Stickstoffdioxid-Werte Fahrverbote wegen Schadstoffen in der Luft auch in Tübingen?
Jared Jordan sichert sich den Assist-Liga-Rekord Tübinger Walter Tigers holen ihren dritten Sieg in Serie
Auf Burg Hohenzollern gedrehter Hollywoodfilm im Kino A Cure for Wellness: Aale, Aale, überall Aale
Wirtschaft im Profil


In der aktuellen Ausgabe des Business-Magazins Wirtschaft im Profil : Schöner Arbeiten - Bedeutung von Architektur für Unternehmen der Region
Neueste Artikel
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Das Tagblatt als E-Paper

Kontakt zu den Redaktionen

Schwäbisches Tagblatt Tübingen
07071/934-0
redaktion@tagblatt.de

Neckar-Chronik Horb
07451/9009-30
nc@neckar-chronik.de

Tagblatt Online         
07071/934-0
online@tagblatt.de

Steinlach-Bote Mössingen
07473/9507-0
sb@tagblatt.de

Rottenburger Post
07472/1606-16
ro@tagblatt.de

Reutlinger Blatt
07121/3259-50
rt@tagblatt.de

Tagblatt Anzeiger
07071/934-344
tagblatt-anzeiger@tagblatt.de

Wirtschaft im Profil
07071/934166
wip@tagblatt.de

Zum Kontaktformular