Tischtennis

Übernächtigt aus Celle

Von ST

Frickenhausen verliert erst im Pokal und gleich danach in der 2. Liga.

Schlechter Saisonbeginn für den TTC Frickenhausen. Mit 2:6 gegen den 1. FSV Mainz 05 verloren die Frickenhausener vor 130 Zuschauern das erste Heimspiel, nachdem sie auch das erste Saisonspiel verloren hatten. Allerdings konnten sich die Frickenhausener auch kaum ausruhen vor dem Spiel, kamen sie doch erst tief in der Nacht zum Sonntag nach Hause zurück.

Der Grund war aber keineswegs irgendwelche nächtlichen Kneipentouren sondern das Achtelfinalspiel im Pokal beim Drittligisten TuS Celle: Der beharrte partout auf den Samstag als Spieltermin. „Wir wollten am Freitagabend spielen, doch Celle stellte sich stur – die 17-stündigen Reisestrapazen haben sich heute leider negativ ausgewirkt“, erklärte TTC-Manager Jürgen Veith. Bei einem Verzicht, so Veith weiter, hätte Frickenhausen 1500 Euro Strafe zahlen müssen, „das wollten wir natürlich auch nicht.“ Erfolgreich war die Fahrt auch nicht: Der TTC verlor mit 2:3.


Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

(c) Alle Artikel und sonstigen Inhalte der Website sind urheberrechtlich geschützt. Eine Weiterverbreitung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Verlags Schwäbisches Tagblatt gestattet.


05.10.2017 - 01:00 Uhr