Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Husarenritt nach Nordostchina

Tübinger Zappler über Weihnachten zwei Mal im Reich der Mitte

Phil Collins ist mal per Überschallflugzeug Concorde an einem Abend zerst in London und dann im US-amerikanischen Philadelphia aufgetreten, 1985 war das. Die Tübinger Band „Die Zappler“ muss nun zwar nicht die Schallmauer durchbrechen.

20.12.2012
  • von wit

Tübingen. Aber beeilen muss sich ebenfalls: Am kommenden vorweihnachtlichen Samstag, 22. Dezember spielt die Gruppe noch um 20.30 Uhr im Tübinger Jamclub Forum, und an Heiligabend selbst gibt sie bereits eines von zwei Konzerten im 8256 Kilometer Luftlinie entfernten Dailan, nach Zappler-Informationen ein „kleines chinesisches Städtchen“ mit 3,5 Millionen Einwohnern. Das zweite Konzert dort ist am ersten Weihnachtsfeiertag. Ein „Husarenritt“, wie die Zappler-Mannen gestehen: „Bei dem 20-stündigen Flug versuchen wir uns zu entspannen und uns auf die Konzerte in China einzustimmen. Wenn alles ohne Schnee und Eis glatt läuft, erreichen wir rechtzeitig Dalian, das den nördlichsten eisfreien Hafen Chinas beheimatet. Dann werden wir, hoffentlich ohne Jetlag, mit viel Polka und ein wenig O-Tannenbaum in gewohnter Zapplermanier in die Tasten hauen.“ Genau, haut rein, Jungs!

Tübinger Zappler über Weihnachten zwei Mal im Reich der Mitte

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

20.12.2012, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
Nachrichten aus ...
Reutlingen Wannweil Pliezhausen Walddorfh�slach Ammerbuch T?bingen Dettenhausen Kirchentellinsfurt Kusterdingen Gomaringen Dusslingen Ofterdingen Mössingen Nehren Bodelshausen Hirrlingen Neustetten Rottenburg Starzach Horb
Heute meist gelesen
Wirtschaft im Profil