Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Suchbegriff

2 Ergebnisse wurden gefunden.

Die Lehren der vergessenen Kinder

... lange machen. Denn ich werde mit meinem Leben Schluss machen, es hat keinen Zweck mehr.“ Das verzweifelte Kind, das ... weiter. Doch was war das für ein Leben? Zwangsarbeit, Demütigung und ... den 1950er- und 1960er-Jahren seelischer und körperlicher Missbrauch zum Alltag. ... Erziehungsheime nichts mit denen von damals gemein haben – das Leid der „vergessenen ... Jahren auf, unter anderem mit einer Wanderausstellung des Landesarchivs: ... Erweitert ist sie durch Dokumente einer Sammlung von etwa 11 000 Schicksalen ... Der noch weitgehend ungehobene Archiv-Schatz aus der Erziehungsanstalt Flehingen bei ... des Archivs, Jürgen Treffeisen. Eine Rarität. Andere Heimakten landeten ... Landeswohlfahrtsverbänden litten unter seelischer und körperlicher Gewalt – auch in vielen der mehr als 600 Einrichtungen im Südwesten. „Ein Übermaß an Gewalt war an der Tagesordnung“, weiß Sozialpädagogin Irmgard Fischer-Orthwein von der Beratungsstelle des Fonds ... Betroffenen. Die wollen manchmal einfach nur das Erlebte loswerden, weil sie ... Familie verschwiegen haben. Einmal Heimkind, immer Heimkind – „das ist noch heute eine ganz starke Stigmatisierung“, sagt sie. ... ins Heim kamen. Dabei gelangte ein Kind bis in die 1960er-Jahre ganz schnell dorthin: „Es gab damals Kindesentzüge, nur weil ein Elternteil gestorben oder weil ein Kind unehelich geboren war“, berichtet der Vizechef des Landesjugendamtes, Reinhold Grüner. „Das war ein Makel.“ Diese Kinder, aber auch ... Dort ließen geschlossene Läden, ein winziger Luftschlitz und verschimmelte ... kommunistische Widerstandskämpfer Hans-Heinrich Hornberger und der NSDAP ... wenn viele Heimkinder später ein normales Leben führten – auffallend ist für Sozialpädagogin Fischer-Orthwein der große Anteil derjenigen, die in keinem Beruf Fuß fassen oder wegen körperlicher und seelischer Folgen nur eingeschränkt arbeiten konnten. Wegen Mangelernährung oder weil die Ohrfeigen im Heim einen Hörschaden hinterließen. Die ... Vergangenheit helfen. Sie ist für Reinhold Grüner vom Landesjugendamt auch „brandaktuell“: Weil sie aufzeigt, wie sich eine „strukturelle Form von Gewalt“ ... Kinder- und Jugendhilfegesetz. Eine effiziente Heimaufsicht, Meldepflichten ... gibt es nicht“, räumt Grüner ein. „Aber wir haben keinen Mantel des Schweigens mehr – und die ... Archivleiter Jürgen Treffeisen zeigt eine ärztliche Anamnese des Erziehungsheims ... Archivleiter Jürgen Treffeisen zeigt eine ärztliche Anamnese des Erziehungsheims ... weiterlesen25.01.2017, 06:46Baden-Württemberg

Wandern mit Schafen: Barbara Zeppenfeld bringt Mensch und Tier zusammen

Ein seelischer Schatz Wandern mit Schafen: Barbara ... Gomaringen.Barbara Zeppenfeld trägt ein keckes Schäferhütchen. Sie begrüßt die ... gekommen. Dort steht der Bauwagen, ein Stützpunkt der Arche-Schäferei, wie ... Schwerpunkt. „Die Schäferin braucht einen Hund“, sagt die Schäferin. Der heißt in ... schwarz mit weißen Vorderpfoten. „Mein Superknüller“ nennt sie die Mischung aus Boarder-Collie und kroatischem Hütehund. Er trägt eine Warnweste, eine Vorsichtsmaßnahme bei eventueller Straßenüberquerung. „Ist besser so“, meint Zeppenfeld: Autofahrer finden es manchmal „uncool“, wenn eine Schafherde „ihre“ Straße überquert. Sie selbst trägt keinen traditionellen Schäferkittel, der sei ... überall. Zwischen den Ohren ist eine heikle Stelle. Stein- und Waldschafe stehen auf der Roten ... sich. Praktikantin Katharina Schieferstein hält in einer großen Schüssel kleingeschnittene Möhren bereit. Die Kinder dürfen die ... bringen mehr auf die Waage als Stein- und Waldschafe, Zeppenfelds Tiere, die ... Bundesrepublik insgesamt gerade mal 700 Steinschafe. Zeppenfeld kennt jedes ihrer der ... gefragt. Was sie macht, nennt sie ein „Gesamtkunstwerk“, das sich neben dem ... auch Wollwaren. Sie findet ihr Dasein „schön“, die Kinder lernen von ihr, sie arbeitet mit am Erhalt von Kultur, verwaltet einen „seelischen Schatz“. Und ist gesund, bei jedem Wetter ... anbieten? Lieber nicht, da wäre ein erheblicher Bürokratiekram zu erledigen. „Die EU ist nicht immer einfach für uns.“ Was sie allein mit dem Veterinäramt für Auseinandersetzungen führt um die Ohrmarkierungen, die für unabdingbar erklärt werden. Die Schäferin trägt ein orangenes T-Shirt. „Wir haben es satt“ ... Altböcke die Jungböcke ins Geschäft einweisen, wie die Tiere zu einer Sozialgemeinschaft werden. Dann fällt die Umzäunung, die ... Gras sehr gut. Hier dürfen sie eine Weile weiden. Ronja denkt mit, postiert ... Ilse und Peter Leide, die selber eine Herde haben. Da gibt es mancherlei zu ... Kinderferienprogramm des OGV. Er hat mit seinem Helfer Maxi (6) schon die Grillfeuer ... kaufen14.08.2016, 23:00Gomaringen



Seite 1/1
Nachrichten aus ...
Reutlingen Wannweil Pliezhausen Walddorfh�slach Ammerbuch T?bingen Dettenhausen Kirchentellinsfurt Kusterdingen Gomaringen Dusslingen Ofterdingen Mössingen Nehren Bodelshausen Hirrlingen Neustetten Rottenburg Starzach Horb
Das Tagblatt bei
Facebook Google+ Twitter Instagram
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesen
Wirtschaft im Profil


In der aktuellen Ausgabe des Business-Magazins Wirtschaft im Profil : Kultur als regionaler Wirtschaftsfaktor
Neueste Artikel
Anzeige

Themen-Dossiers

Themen-Dossiers
Single des Tages
date-click
Das Tagblatt als E-Paper

Kontakt zu den Redaktionen

Schwäbisches Tagblatt Tübingen
07071/934-0
redaktion@tagblatt.de

Neckar-Chronik Horb
07451/9009-30
nc@neckar-chronik.de

Tagblatt Online         
07071/934-0
online@tagblatt.de

Steinlach-Bote Mössingen
07473/9507-0
sb@tagblatt.de

Rottenburger Post
07472/1606-16
ro@tagblatt.de

Reutlinger Blatt
07121/3259-50
rt@tagblatt.de

Tagblatt Anzeiger
07071/934-344
tagblatt-anzeiger@tagblatt.de

Wirtschaft im Profil
07071/934166
wip@tagblatt.de

Zum Kontaktformular