Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Hochgesteckte Frisuren, hochgesteckte Anforderungen

Starfriseur Udo Walz und Disco-Ambiente lockten 200 Jugendliche

Tübingen. Bei einer Steckfrisur ist ein Udo Walz nicht weit: Mit viel Trubel besuchte der Berliner Star-Friseur am Montag die Tübinger Disco Top 10. Dorthin hatten acht Friseur-Meister aus der Region zum „Azubi-Casting“ eingeladen – darunter vier Salons aus Tübingen und einer aus Reutlingen. Die Idee: Die Szene-Umgebung und der Star sollten potenzielle Auszubildende anlocken.

16.02.2011
  • Fabian Ziehe

Star-Friseur Udo Walz erzählt seinen Lieblingswitz

Videoplayer konnte nicht geladen werden.

© Ziehe 00:25 min

Walz plauderte über seine eigenen Lehrzeit – er war der Drittschlechteste unter den 600 Azubi-Kollegen seines Jahrgangs. „Allerdings war ich nicht völlig talentfrei.“ Die eigene Begabung konnten die 200 Besucher an fünf Stationen testen. Dort ging es etwa um Haarverlängerung, Glätteisen und Lockenwickler.

Auch Massage und Styling hat mittlerweile mancher Coiffeur im Angebot: Nur „Waschen, Schneiden, Legen“ reichen nicht mehr, um sich von Discount-Friseuren abzuheben, sagt Salon-Inhaber Eckhard Riedel aus Derendingen. „Daher wird es immer schwieriger für uns, Nachwuchs zu finden.“

Starfriseur Udo Walz und Disco-Ambiente lockten 200 Jugendliche
Bild: Ziehe

Die demografische Entwicklung habe zur Folge, dass geeignete Azubis in allen Branchen immer begehrter werden. „Wir wollten daher mit dem Casting etwas ausprobieren, was so noch nicht versucht wurde“, sagt Riedel. An einem Infotisch konnten sich die Besucherinnen im Anschluss mit den Meistern austauschen.

Azubi-Casting mit Udo Walz: Friseure suchten in Tübinger Disko nach Nachwuchs

Videoplayer konnte nicht geladen werden.

© Ziehe 03:15 min

Anders als man es von Talent-Shows à la Dieter Bohlen kennt, casteten sich so beide Seiten gegenseitig. Manche verabredeten einen Schnuppertag zum Kennenlernen. Die 15-Jährige Alica Kuster war mit ihrer Mutter extra aus Burladingen gekommen – wegen Udo Walz, aber nicht nur: „Ich interessiere mich auch sehr für den Friseurberuf.“

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

16.02.2011, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 
Nachrichten aus ...
Reutlingen Wannweil Pliezhausen Walddorfh�slach Ammerbuch T?bingen Dettenhausen Kirchentellinsfurt Kusterdingen Gomaringen Dusslingen Ofterdingen Mössingen Nehren Bodelshausen Hirrlingen Neustetten Rottenburg Starzach Horb

Spendenaktion 2016

Das TAGBLATT sucht Projekte mit Finanzbedarf

Mehr als 90.000 Euro
kamen zusammen bei der Spendenaktion des SCHWÄBISCHEN TAGBLATTs für einen computergesteuerten Frühchen-Simulator an der Tübinger Neonatologie und die Ausweitung der Vorsorgeberatung durch den Betreungsverein Landkreis Tübingen.
Heute meistgelesen
Wirtschaft im Profil


In der aktuellen Ausgabe des Business-Magazins Wirtschaft im Profil : Schöner Arbeiten - Bedeutung von Architektur für Unternehmen der Region
Neueste Artikel
Germanenstaffel-Kran abgebaut Mühlstraße samt Gehweg wieder frei
Kommentar zu Fahrverboten in Stuttgart Endlich gehandelt
Tiefausläufer ziehen übers Land Das Wetter wird stürmisch und feucht
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Das Tagblatt als E-Paper

Kontakt zu den Redaktionen

Schwäbisches Tagblatt Tübingen
07071/934-0
redaktion@tagblatt.de

Neckar-Chronik Horb
07451/9009-30
nc@neckar-chronik.de

Tagblatt Online         
07071/934-0
online@tagblatt.de

Steinlach-Bote Mössingen
07473/9507-0
sb@tagblatt.de

Rottenburger Post
07472/1606-16
ro@tagblatt.de

Reutlinger Blatt
07121/3259-50
rt@tagblatt.de

Tagblatt Anzeiger
07071/934-344
tagblatt-anzeiger@tagblatt.de

Wirtschaft im Profil
07071/934166
wip@tagblatt.de

Zum Kontaktformular