Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Fast bruchsicher

Spezialglas der Bahn in Wannweil schon kaputt

Kaum aufgestellt und schon kaputt: Unbekannte haben ein neues Wartehäuschen am Wannweiler Bahnhof beschädigt. Die Scheibe ist eingeschlagen – doch die Bahn sagt, das Spezialglas sei bruchsicher.

12.09.2012

Wannweil. Kaum drei Monate ist es her, dass die Bahn neue Wartehäuschen am Wannweiler Bahnhof aufgestellt hat. An jedem Gleis steht eines – wobei das Häuschen am Gleis, wo die Züge in Richtung Reutlingen abfahren, arg weit hinten steht. Von der Unterführung muss man schon einige Schritte laufen, um sich hinzusetzen.

Die neuen Wetterschutzhäuser wurden, wie die Bahn mitteilt, Anfang Juni hingestellt und bieten Schutz vor der Witterung, darüber hinaus finden die Fahrgäste je eine Sitzbank und eine Informationsvitrine. Mit transparenten Wänden sind die Wetterschutzhäuser von allen Seiten einsehbar. Die Bahn hat nach eigenen Angaben rund 95 000 Euro in die neuen Wartebereiche investiert.

Das Häuschen am Gleis nach Reutlingen ist jetzt schon nach kurzer Zeit beschädigt (siehe Bild). Unbekannte haben an zwei Stellen die Scheiben eingeschlagen. Warum nimmt die Bahn auch ausgerechnet Glas dafür? Es handelt sich um ein „bruchsicheres Spezialglas“, erklärte eine Bahnsprecherin auf TAGBLATT-Anfrage. „Die Wartehäuschen sollen transparent sein, weil das Sicherheit bietet. Wir haben eigentlich sehr gute Erfahrungen damit. Bei einem anderen Material hat man ständig irgendwelche Graffiti drauf.“

Zum Schaden sagt die Sprecherin: „Das wird immer sehr schnell gemeldet.“ Die Reparatur der beschädigten Scheiben sei bereits in Auftrag gegeben und erfolge in den nächsten Wochen. Die Schadenshöhe betrage rund 600 Euro.mre

Spezialglas der Bahn in Wannweil schon kaputt
Schöne neue Wartehäuschen am Wannweiler Bahnhof – und schon ist eine Scheibe zu Bruch gegangen.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

12.09.2012, 12:00 Uhr
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
Nachrichten aus ...
Reutlingen Wannweil Pliezhausen Walddorfh�slach Ammerbuch T?bingen Dettenhausen Kirchentellinsfurt Kusterdingen Gomaringen Dusslingen Ofterdingen Mössingen Nehren Bodelshausen Hirrlingen Neustetten Rottenburg Starzach Horb
Heute meist gelesen
Wirtschaft im Profil


In der aktuellen Ausgabe des Business-Magazins Wirtschaft im Profil : Mode, Marken, Macher: Wo Ästhetik und Hightech sich treffen
Neueste Artikel
Polizei verstärkt Schutz von Einrichtungen – Kritik an Gülen-Bewegung Sorge vor Türkei-Konflikt im Südwesten
Neue Einrichtung in Weinheim zu Extremismus Mit Beratungsstelle den Anfängen wehren
Urteil des Verwaltungsgerichtshofes: Private Einrichtung in Crailsheim bekommt Erlaubnis nicht zurück Richterlicher Rüffel für „Rumpfschule“
CDU kritisiert Kostenexplosion bei Besucherzentrum im Nationalpark Teure Aussichten
Bildergalerien
Videos
Sie haben Fragen zu unserem neuen Bezahlsystem? Wir haben die wichtigsten Fragen und Antworten für Sie zusammengestellt.
Single des Tages
date-click

Kontakt zu den Redaktionen

Schwäbisches Tagblatt Tübingen
07071/934-0
redaktion@tagblatt.de

Neckar-Chronik Horb
07451/9009-30
nc@neckar-chronik.de

Tagblatt Online         
07071/934-0
online@tagblatt.de

Steinlach-Bote Mössingen
07473/9507-0
sb@tagblatt.de

Rottenburger Post
07472/1606-16
ro@tagblatt.de

Reutlinger Blatt
07121/3259-50
rt@tagblatt.de

Tagblatt Anzeiger
07071/934-344
tagblatt-anzeiger@tagblatt.de

Wirtschaft im Profil
07071/934166
wip@tagblatt.de

Zum Kontaktformular