Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Smart Home-Systeme sichern das Zuhause
Über Rollladen- und Lichtsteuerung kann ein Hausautomationssystem Anwesenheit simulieren und so Einbrecher abschrecken. Bild: djd/somfy
Entspannter verreisen

Smart Home-Systeme sichern das Zuhause

03.01.2017
  • PR

Viele Hausbesitzer haben ein ungutes Gefühl, wenn sie ihr Heim längere Zeit unbeaufsichtigt leer stehen lassen. Denn Einbruch oder Feuer könnten Hab und Gut gefährden. „Wer sich bei der nächsten Reise nicht ständig Sorgen um die eigenen vier Wände machen will, der kann ein Smart Home-System für die Überwachung und Sicherung der eigenen vier Wände einsetzen“, rät Martin Schmidt, Bauen-Wohnen-Autor beim Verbraucherportal Ratgeberzentrale.de. Viele Hausautomationssysteme können demnach nicht nur den Komfort im Haus verbessern, sondern lassen sich auch mit Sicherheitskomponenten und Programmfunktionen zur vollwertigen Alarmanlage ausbauen.

Anwesenheit simulieren, Einbrecher abschrecken

Smart Home-Systeme können ganz ohne zusätzliche Komponenten beispielsweise Anwesenheit simulieren. Dazu werden einfach die Funktionen zur Steuerung von Rollläden und Licht genutzt. In Abhängigkeit von Sensoren oder über eine Zeitsteuerung öffnen und schließen dann die Läden und die Beleuchtung schaltet sich in verschiedenen Zimmern an und aus. So wirkt das Haus bewohnt und viele Einbrecher starten erst gar nicht den Versuch einzudringen. Falls das doch geschieht und ein Außenbewegungsmelder sie erfasst, fahren sofort die Rollläden herunter und die Beleuchtung geht an. Dass alle Türen und Fenster bei der Abreise sicher geschlossen sind, dafür sorgt ein zentraler Schließbefehl. Wichtig ist, dass das System eine Rückmeldung über den ausgeführten Befehl gibt und über einen Öffnungsmelder anzeigt, falls doch ein offenes oder gekipptes Fenster vergessen wurde.

Alarm im Brandfall

Zusätzlich einbinden lassen sich auch Kameras sowie Rauchmelder. Stand der Technik ist, dass man Informationen des Systems auch per E-Mail oder Push-Benachrichtigung aufs Smartphone bekommen und mobil die Bilder der Kameras im Haus empfangen kann. Rauchwarnmelder, die in fast allen Bundesländern im Neubau zur Haussicherung vorgeschrieben sind, können außer der Alarmmeldung auch andere Schutzmaßnahmen auslösen. Im Ernstfall werden dann automatisch alle Rollläden hochgefahren und die Türen entriegelt, um den Bewohnern die Flucht und der Feuerwehr den Weg zum Brandherd einfacher zu machen. Auch eine Benachrichtigung aufs Handy ist möglich, sodass die Hausbesitzer auch von unterwegs sofort alle nötigen Schritte einleiten können.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

03.01.2017, 14:21 Uhr
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden

Newsletter-bestellen

· Samstags verschicken wir die News der Woche, unser Klassiker: Die wichtigsten Themen und Geschichten direkt im E-Mail-Postfach. So bleiben Sie auch in der Ferne immer informiert, was in und rund um Tübingen passiert.
· Werktags versenden wir um 9 Uhr die News am Morgen mit den wichtigsten aktuellen Nachrichten.
· Sonntagabend kommt unser Sport-Newsletter mit den wichtigsten Lokalsport-Berichten und Ergebnissen vom Wochenende.

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder sich neu als Benutzer registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter (nur falls Sie weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese) verwendet. Ihre Daten werden nicht an andere Unternehmen weitergegeben.
 
Nachrichten aus ...
Reutlingen Wannweil Pliezhausen Walddorfh�slach Ammerbuch T?bingen Dettenhausen Kirchentellinsfurt Kusterdingen Gomaringen Dusslingen Ofterdingen Mössingen Nehren Bodelshausen Hirrlingen Neustetten Rottenburg Starzach Horb
Das Tagblatt bei
Facebook Google+ Twitter Instagram
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesen
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Neueste Artikel
Anzeige

Themen-Dossiers

Themen-Dossiers
Single des Tages
date-click
Das Tagblatt als E-Paper

Kontakt zum Kundenservice

Abonnement
07071/934-222
vertrieb@tagblatt.de

Anzeigen
07071/934-444
anzeigen@tagblatt.de

Kontakt zu den Redaktionen

Schwäbisches Tagblatt Tübingen
07071/934-0
redaktion@tagblatt.de

Neckar-Chronik Horb
07451/9009-30
nc@neckar-chronik.de

Tagblatt Online         
07071/934-314
online@tagblatt.de

Steinlach-Bote Mössingen
07473/9507-0
sb@tagblatt.de

Rottenburger Post
07472/1606-16
ro@tagblatt.de

Reutlinger Blatt
07121/3259-50
rt@tagblatt.de

Tagblatt Anzeiger
07071/934-344
tagblatt-anzeiger@tagblatt.de

Wirtschaft im Profil
07071/934-166
wip@tagblatt.de


Oder nutzen Sie unser Kontaktformular