Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Sin Eater - Die Seele des Bösen

Aufwändig gestaltete Zeitreise durch die Schattenwelt der Kirche.

Aufwändig gestaltete Zeitreise durch die Schattenwelt der Kirche.

THE ORDER
USA

Regie: Brian Helgeland
Mit: Heath Ledger,Shannyn Sossamon,Mark Addy

- ab 16 Jahren

Tagblatt-Wertung

Leser-Wertung

rating rating rating rating rating

Film bewerten

rating rating rating rating rating
24.11.2015

Inhalt: Über Jahrhunderte bestand innerhalb der Kirche ein Geheimorden, der heute nur noch drei Mitglieder hat: Alex (Heath Ledger), ein junger New Yorker Priester, sein Pariser Kollege Thomas (Mark Addy) und ihr alter römischer Mentor Dominic (Francesco Carnelutti). Ausgelöst durch den angeblichen Selbstmord Dominics, beginnt Alex eine Untersuchung der Todesumstände seines Freundes. Die Nachforschungen reißen ihn in einen Strudel des unvorstellbar Bösen, konfrontieren ihn mit Intrigen, Mord und der Erkenntnis, dass es ein Schicksal gibt, das schlimmer ist als der Tod. Alex' Suche führt ihn zum Sin Eater, dem unsterblichen Sündenesser, dessen Schicksal es ist, Sündern, denen die Kirche die heiligen Sakramente verweigert, die Absolution zu erteilen. Unter der Bürde der Sünden unzähliger Menschen, die er in vielen Jahrhunderten auf seine Schultern geladen hat, sehnt sich der Sündenesser nach der Ruhe und Stille des Todes. Aber wer wird seinen Sünden Absolution erteilen und ihm ewigen Frieden gewähren? Wer wird seine düsteren Rituale fortführen? Während der junge Priester die Antworten findet und den verschlungenen Pfaden des Bösen folgt, kämpft er darum, seine Seele und die seiner Geliebten Mara (Shannyn Sossamon) zu retten.

Verleihinfo: Oscar-Preisträger Brian Helgeland schrieb, produzierte und inszenierte den Film "Sin Eater". Heath Ledger, Shannyn Sossamon, Mark Addy, Benno Fürmann und Peter Weller sind die Stars dieser aufwändig gestalteten Zeitreise durch die Schattenwelt der Kirche.

Spielplan

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

24.11.2015, 12:00 Uhr | geändert: 07.08.2009, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
 
Aus der Filmregion
Neueste Artikel
Der Arsenal-Verleih hat sich der Liebeskomödie angenommen Comeback der Schwimmbad-Romanze
Filmreihe führt zu allerlei Ursprüngen Wie das Feuer entdeckt und die Zukunft erfunden wurde
Raving Iran im Club Schwarzes Schaf Mit Techno-Klängen gegen das Regime
Interview zur Doku „Berlin Rebel High School“ Lehrer, die das „Klaus-ige“ haben
Zuletzt kommentiert
Die Story und die Figuren sind derart schlicht, dass der Film schon nach 30 Minuten sein natürliches Ende hätte finden können. Leider dehnt er seine Ideenlosigkeit auf geradezu peinliche 83 Minuten aus. Kopfschüttelnd frage ich mich, wie so ein Film es überhaupt in ein Tübinger Kino mit Anspruch geschafft hat.
Kostas Petropulos über Der Effekt des Wassers
Aus der Filmwelt
Neueste Artikel
Neue Trailer
Neueste

Kino Suche im Bereich
nach Begriff