Lichtenstein

Schwer verletzt bei Hunderettung

Von ST

Schwere Verletzungen hat sich eine Frau am Donnerstag beim Sturz unterhalb des Schloss Lichtenstein zugezogen, als sie ihrem Hund helfen wollte.

Schwer verletzt bei Hunderettung

Symbolbild: © Felix Abraham - Fotolia.com

Die 27-Jährige wurde von einem Passanten kurz nach 16.30 Uhr am Fuße des Berges aufgefunden. Erste Ermittlungen ergaben, dass sie gegen 13 Uhr unterhalb des Schlosses auf dem alpinen Wanderweg unterwegs war. Dabei stürzte ihr Hund einen Hang hinunter.

Auch die Frau stürzte ab

Als die Besitzerin ihm zu Hilfe kommen wollte, verunglückte sie ebenfalls und stürzte etwa 50 Meter den Berg hinunter. Anschließend musste sie sich rund 30 bis 40 Meter bis zum nächsten Weg weiterschleppen.

Die Schwerverletzte wurde stationär in einer Klinik aufgenommen. Das verunglückte Tier wurde von der Bergwacht unverletzt geborgen.


Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

(c) Alle Artikel und sonstigen Inhalte der Website sind urheberrechtlich geschützt. Eine Weiterverbreitung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Verlags Schwäbisches Tagblatt gestattet.


29.09.2017 - 14:38 Uhr