Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Kommentar: USA

Sanfte Landung

Nach dem Sturz von der gefürchteten "Fiskalklippe" haben US-Präsident Barack Obama und die republikanische Opposition für eine sanfte Landung gesorgt. In der Neujahrsnacht stimmte der Senat Steuererhöhungen für Wohlhabende zu, schob aber Sparmaßnahmen erneut auf die lange Bank.

02.01.2013
  • von PETER DE THIER

Auch das Repräsentantenhaus dürfte dem neuen Gesetz rasch zustimmen. Womöglich kann damit eine Rezession verhindert werden.

Bei der Einigung handelt es sich jedoch um kaum mehr als Flickwerk, das weder das Vertrauen in die US-Wirtschaft stärkt noch in die Fähigkeit der Politiker.

Gewiss müssen die meisten Amerikaner nun keine Steuererhöhungen befürchten, die ihnen umgerechnet etwa 2000 Euro im Jahr aus der Tasche genommen hätten. Doch gelöst ist die Schuldenkrise der weltgrößten Volkswirtschaft damit nicht.

Seitdem Präsident George W. Bush von seinem Vorgänger Bill Clinton 2001 einen ansehnlichen Haushaltsüberschuss erbte, sind die Vereinigten Staaten immer tiefer in die roten Zahlen gerutscht. Schuld daran sind neben den Kriegen in Irak und Afghanistan auch Steuersenkungen, die Bush damals durchsetzen konnte. Die Staatsschulden übersteigen zwischenzeitlich die jährliche Wirtschaftsleistung der USA, die damit auf griechische Verhältnisse zusteuern. Um den Haushalt wieder ins Lot zu bringen, sind Reformen notwendig. Steuererhöhungen für die Reichen sind nur der Beginn.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

02.01.2013, 12:00 Uhr
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 
Nachrichten aus ...
Reutlingen Wannweil Pliezhausen Walddorfh�slach Ammerbuch T?bingen Dettenhausen Kirchentellinsfurt Kusterdingen Gomaringen Dusslingen Ofterdingen Mössingen Nehren Bodelshausen Hirrlingen Neustetten Rottenburg Starzach Horb
Heute meistgelesen
Wirtschaft im Profil


In der aktuellen Ausgabe des Business-Magazins Wirtschaft im Profil : Warum in die Ferne schweifen ... Wirtschaftsfaktor Tourismus Baden-Württemberg
Neueste Artikel
Bildergalerien
Sie haben Fragen zu unserem neuen Bezahlsystem? Wir haben die wichtigsten Fragen und Antworten für Sie zusammengestellt.
Videos
Single des Tages
date-click

Kontakt zu den Redaktionen

Schwäbisches Tagblatt Tübingen
07071/934-0
redaktion@tagblatt.de

Neckar-Chronik Horb
07451/9009-30
nc@neckar-chronik.de

Tagblatt Online         
07071/934-0
online@tagblatt.de

Steinlach-Bote Mössingen
07473/9507-0
sb@tagblatt.de

Rottenburger Post
07472/1606-16
ro@tagblatt.de

Reutlinger Blatt
07121/3259-50
rt@tagblatt.de

Tagblatt Anzeiger
07071/934-344
tagblatt-anzeiger@tagblatt.de

Wirtschaft im Profil
07071/934166
wip@tagblatt.de

Zum Kontaktformular