Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Träumt von Brasilien

Ronny Schweigert will Südamerika bereisen

Es ist mittlerweile zwei Jahre und zwei Monate her, dass Ronny Schweigert von zu Hause aufbrach, um als Wandergeselle die Welt, die Freiheit und das Handwerkerleben zu erkunden. In dieser Zeit hat der 26-jährige Zimmermann viele Erfahrungen gesammelt und halb Europa bereist. Momentan verweilt er in Gammertingen und arbeitet bei einem Denkmalpflege-Betrieb. Doch lange wird er nicht bleiben.

27.11.2012

Die Gesellen bleiben nie länger als ein paar Monate an einem Ort: „Im Januar werde ich nach Brasilien weiterreisen“, erzählt Ronny Schweigert. Es sei schon immer sein Traum gewesen, den hiesigen Kontinent zu verlassen und Lateinamerika zu erkunden.

Obwohl die Regeln auf der Walz streng sind und sich im Laufe der 800-jährigen Tradition nicht gelockert haben, ist es beim Bereisen eines anderen Kontinents erlaubt, ein Flugzeug zu benutzen. Es wird das erste Mal sein, dass Ronny Schweigert in ein solches steigen wird. Bislang reiste er zu Fuß und per Anhalter. „In Deutschland ist das Trampen kein Problem, man kommt schnell voran“, sagt der Zimmermann. Dennoch habe er auch schlechte Erfahrungen gemacht: „Es ist auch schon passiert, dass mir aus fahrenden Autos heraus Colabüchsen an den Kopf geworfen wurden.“ Ansonsten hat der 26-Jährige positive Erfahrungen mit den Menschen gemacht. Ihm wurde ein Schlafplatz oder die Möglichkeit, seine Wäsche zu waschen, angeboten. „Das Leben auf der Walz ist anstrengend, letztlich lebt man ständig von der Hand in den Mund“, so schildert es Ronny Schweigert.

Manchmal überkommt ihn das Heimweh, wenn er irgendwo in einem fremden Bett liegt. Nicht einmal an Weihnachten darf er nach Hause. Seine Familie bekommt regelmäßig Postkarten von ihm. Dennoch: „Es war die beste Entscheidung meines Lebens, auf die Walz zu gehen!“ Angela Wistuba, 18

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

27.11.2012, 12:00 Uhr
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
Nachrichten aus ...
Reutlingen Wannweil Pliezhausen Walddorfh�slach Ammerbuch T?bingen Dettenhausen Kirchentellinsfurt Kusterdingen Gomaringen Dusslingen Ofterdingen Mössingen Nehren Bodelshausen Hirrlingen Neustetten Rottenburg Starzach Horb
Heute meistgelesen
Kawasaki rutscht 180 Meter weit: Bundesstraße halbseitig gesperrt Zwischen Tübingen und Dußlingen: Motorradfahrer bei Unfall auf der B27 lebensbedrohlich verletzt
31-Jähriger lässt ausgebrannten Smart in den Bergen stehen – Jetzt steht er wegen mehrerer Diebstähle vor Gericht „Der Karren hat mich geärgert“
Wirtschaft im Profil


In der aktuellen Ausgabe des Business-Magazins Wirtschaft im Profil : Warum in die Ferne schweifen ... Wirtschaftsfaktor Tourismus Baden-Württemberg
Neueste Artikel
Bildergalerien
Sie haben Fragen zu unserem neuen Bezahlsystem? Wir haben die wichtigsten Fragen und Antworten für Sie zusammengestellt.
Videos
Single des Tages
date-click

Kontakt zu den Redaktionen

Schwäbisches Tagblatt Tübingen
07071/934-0
redaktion@tagblatt.de

Neckar-Chronik Horb
07451/9009-30
nc@neckar-chronik.de

Tagblatt Online         
07071/934-0
online@tagblatt.de

Steinlach-Bote Mössingen
07473/9507-0
sb@tagblatt.de

Rottenburger Post
07472/1606-16
ro@tagblatt.de

Reutlinger Blatt
07121/3259-50
rt@tagblatt.de

Tagblatt Anzeiger
07071/934-344
tagblatt-anzeiger@tagblatt.de

Wirtschaft im Profil
07071/934166
wip@tagblatt.de

Zum Kontaktformular