Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Kumpel gesucht und gefunden

„Rock Your Life!“-Freundschaft zwischen Dogukan Yasar und David Kleindiek

Die Coaches von „Rock Your Life!“ blickten bei ihrer Weihnachtsfeier vergangene Woche auf ein erfolgreiches Jahr zurück. Coach Dogukan Yasar und Schüler David Kleindiek freuten sich gemeinsam mit weiteren Coaching-Paaren über Plätzchen, Punsch und Spiele.

19.12.2013
  • Anna Nisch

Tübingen. Dogukan Yasar ist seit einem Jahr Teil des Vereins „Rock Your Life!“. Als eine Kommilitonin ihn mit den Worten „Hier lacht man viel, komm doch mal vorbei“ rekrutierte, zögerte der Biochemie-Student nicht lange. Dogukans soziales Engagement kommt nicht von ungefähr. „Ich hatte schon immer mit Jüngeren zu tun. Unter anderem habe ich in Stuttgart auch als Tanzlehrer gearbeitet und Hip-Hop-Kurse gemacht“, sagt der 22-Jährige. Das Konzept von „Rock Your Life!“, die Betreuung eines Haupt-oder Realschülers, hat ihm sofort zugesagt. Als Coach betreut er seit einem Jahr den Realschüler David Kleindiek, der somit sein „Coachee“ ist. David versprach sich von dem Projekt, einen Kumpel zu finden. „Als die Studenten von „Rock Your Life!“ zu uns in die Klasse kamen, dachte ich, dass es toll wäre, einen Studenten mit viel Erfahrung an der Seite zu haben“, sagt der Neuntklässler.

Dass sie nun mehr als bloß Coach und Coachee sind, nämlich richtige Kumpels, darüber sind die beiden sich einig. Keine Frage, dass Dogukan bei der Weihnachtsfeier von „Rock Your Life!“ mit seinem Coachee an einem Tisch sitzt. Lachend erinnern sie sich an das erste Treffen zurück. Der Verein versammelte alle Coaching-Paare und stellte ihnen zunächst eine schwierige Aufgabe, die es gemeinsam zu meistern galt. „Man gab uns ein rohes Ei, jede Menge Strohhalme und Tesafilm. Wir sollten dann eine Konstruktion um das Ei herumbauen, die es bei einem Aufprall nicht kaputt gehen lässt“, erklärt Dogukan. „Leider ging unser Ei kaputt, aber unsere Idee war super!“, fügt David schmunzelnd hinzu.

Das Ei war sozusagen der Eisbrecher und seitdem treffen sich Dogukan und David, wie auch weitere 84 Coaching-Paare regelmäßig. Die beiden freuen sich darüber, keine bloße „Zweckscoaching-Beziehung“ zu führen und gehen oft gemeinsam ins Kino. Auch die Veranstaltungen, die vom Organisationsteam der „Rocker“ angeboten werden, nehmen sie gerne wahr. Besonders gefallen hat ihnen das letzte Sommerfest – mit Zuckerwatte, Zirkus und Fußball. Auch sein tänzerisches Talent konnte Dogukan im Rahmen von „Rock Your Life!“ anwenden. Er organisierte einen Hip-Hop-Workshop für Coaches und Coachees. David hat natürlich mitgetanzt.

In Davids Klasse gab es vier weitere Coaching-Partnerschaften. Drei davon zerbrachen relativ schnell. Weshalb ihre Coaching-Beziehung im Gegensatz zu manch anderen hält, dafür haben die beiden eine einfache Erklärung: „Wir gehen uns nicht auf den Keks. Bei uns ist es locker und wir verstehen, wenn der andere mal keine Zeit hat“, erzählt Dogukan. David suchte zwar nicht ausdrücklich jemanden, der ihm in schulischen Dingen hilft, aber er bezeichnet Dogukan als große Unterstützung. „Wenn ich bei den zentralen Prüfungen nächstes Jahr Hilfe brauche, kann ich mir gut vorstellen, Dogukan zu fragen. Genauso, wenn ich mich für die weiterführende Schule bewerbe“, sagt David.

Weiterhin wünschen sie sich, auch nach den zwei Jahren Coaching-Zeit weiter Teil von „Rock Your Life!“ zu sein. Derzeit wird ein Alumni-Programm für die ersten Ehemaligen aufgestellt.

„Rock Your Life!“-Freundschaft zwischen Dogukan Yasar und David Kleindiek
„Rock Your Life!“-Vorständlerin Ramona Bauer (Mitte) war bei der Weihnachtsfeier vergangene Woche besonders stolz auf das Coaching-Team Dogukan Yasar (links) und David Kleindiek (rechts).

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

19.12.2013, 12:00 Uhr
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden

Newsletter-bestellen

· Samstags verschicken wir die News der Woche, unser Klassiker: Die wichtigsten Themen und Geschichten direkt im E-Mail-Postfach. So bleiben Sie auch in der Ferne immer informiert, was in und rund um Tübingen passiert.
· Werktags versenden wir um 9 Uhr die News am Morgen mit den wichtigsten aktuellen Nachrichten.
· Sonntagabend kommt unser Sport-Newsletter mit den wichtigsten Lokalsport-Berichten und Ergebnissen vom Wochenende.

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder sich neu als Benutzer registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter (nur falls Sie weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese) verwendet. Ihre Daten werden nicht an andere Unternehmen weitergegeben.
 
Nachrichten aus ...
Reutlingen Wannweil Pliezhausen Walddorfh�slach Ammerbuch T?bingen Dettenhausen Kirchentellinsfurt Kusterdingen Gomaringen Dusslingen Ofterdingen Mössingen Nehren Bodelshausen Hirrlingen Neustetten Rottenburg Starzach Horb
Das Tagblatt bei
Facebook Google+ Twitter Instagram
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesen
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Neueste Artikel
Anzeige

Themen-Dossiers

Themen-Dossiers
Single des Tages
date-click
Das Tagblatt als E-Paper

Kontakt zum Kundenservice

Abonnement
07071/934-222
vertrieb@tagblatt.de

Anzeigen
07071/934-444
anzeigen@tagblatt.de

Kontakt zu den Redaktionen

Schwäbisches Tagblatt Tübingen
07071/934-0
redaktion@tagblatt.de

Neckar-Chronik Horb
07451/9009-30
nc@neckar-chronik.de

Tagblatt Online         
07071/934-314
online@tagblatt.de

Steinlach-Bote Mössingen
07473/9507-0
sb@tagblatt.de

Rottenburger Post
07472/1606-16
ro@tagblatt.de

Reutlinger Blatt
07121/3259-50
rt@tagblatt.de

Tagblatt Anzeiger
07071/934-344
tagblatt-anzeiger@tagblatt.de

Wirtschaft im Profil
07071/934-166
wip@tagblatt.de


Oder nutzen Sie unser Kontaktformular