Tübingen/Unterjesingen

Restarbeiten entlang der B 28

Von -

Die Fahrbahnerneuerung auf der B28 zwischen Tübingen und Unterjesingen ist fertig. Der entlang der B 28 auf den Parkplätzen und kurz vor Tübingen zwischengelagerte, abgefräste Asphalt wird jetzt erst abgefahren. Im Bereich der Lagerflächen stehen beide Fahrspuren der B28 nur eingeengt zur Verfügung. Ab Montag, 9. Oktober, muss die Fahrbahn an einzelnen Tagen zeitweise halbseitig per Ampel gesperrt werden – außerhalb der Hauptverkehrszeit zwischen 9 und 15 Uhr. Die Abfuhrarbeiten sollen laut Regierungspräsidium bis 13. Oktober beendet sein.


Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

(c) Alle Artikel und sonstigen Inhalte der Website sind urheberrechtlich geschützt. Eine Weiterverbreitung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Verlags Schwäbisches Tagblatt gestattet.


05.10.2017 - 01:00 Uhr