Mannheim

Prozess nach Attacke auf 28-Jährigen in S-Bahn begonnen

Von dpa/lsw

Acht Monate nach einer brutalen Attacke auf einen 28-Jährigen in einer S-Bahn in Weinheim (Rhein-Neckar-Kreis) hat in Mannheim der Prozess gegen sechs Jugendliche begonnen.

Mannheim. Vor dem Landgericht sei am Donnerstag die Anklage gegen die Männer im Alter von 17 Jahren bis 19 Jahren verlesen worden, sagte ein Justizsprecher. Angaben zur Sache seien erst an späteren Prozesstagen geplant.

Der 28-Jährige hatte am Abend des 11. März einer Frau geholfen, die von einem der Männer in der S-Bahn belästigt worden war. Daraufhin war er von der Gruppe angegriffen worden. Zwei der Angeklagten sollen den Mann zu Boden geprügelt haben und von einer Sitzbank auf den Kopf ihres Opfers gesprungen sein. Der 28-Jährige erlitt unter anderem einen Nasenbeinbruch, zwei Rippenbrüche sowie zahlreiche Prellungen.

Der Vorwurf lautet auf Raub und gefährliche Körperverletzung. Die Anklage umfasst weitere Attacken auf Jugendliche in einer S-Bahn.


Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

(c) Alle Artikel und sonstigen Inhalte der Website sind urheberrechtlich geschützt. Eine Weiterverbreitung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Verlags Schwäbisches Tagblatt gestattet.


09.11.2017 - 14:08 Uhr