Böblingen

Polizisten als Geburtshelfer in Flüchtlingsunterkunft

Von dpa/lsw

Zwei Polizisten haben einer Frau in Böblingen geholfen, ein Baby zu gebären.

Böblingen. Ein Bewohner einer Flüchtlingsunterkunft hatte eine vorbeifahrende Streifenbesatzung in der Nacht zum Donnerstag auf einen medizinischen Notfall aufmerksam gemacht. Im Haus trafen die Polizisten auf eine 20-jährige Frau aus Gambia, die schon heftig in den Wehen lag und unmittelbar vor der Geburt ihres Kindes stand.

Zwei der mittlerweile vier Polizisten leisteten aktive Geburtshilfe und halfen der jungen Frau, einen gesunden Jungen zur Welt zu bringen. Frisch gewickelt wurde das Neugeborene zur Untersuchung in ärztliche Obhut übergeben. Mutter und Kind sind wohlauf, wie die Beamten mitteilten.


Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

(c) Alle Artikel und sonstigen Inhalte der Website sind urheberrechtlich geschützt. Eine Weiterverbreitung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Verlags Schwäbisches Tagblatt gestattet.


09.11.2017 - 13:23 Uhr