Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Preisfrage Achalm

Pforzheimer Unternehmer Scheidtweiler will sich in Restaurant und Hotel einkaufen

Der Sanierungsstau ist zu groß, ließ die Pächterfamilie des Achalm-Restaurants samt Hotel vor Monatsfrist wissen und kündigte an, den Pachtvertrag auslaufen zu lassen. Jetzt haben Barbara und Lothar Dollinger jedoch eine Unternehmerfamilie gefunden, die investieren will: die Scheidtweilers aus Pforzheim.

28.07.2011
  • Matthias Stelzer

Reutlingen. Sie kennen sich erst seit zehn Tagen, wirken beim Pressegespräch aber, als seien sie ein vertrautes Team. Barbara und Lothar Dollinger, die seit zehn Jahren das Höhenrestaurant auf der Achalm und das dazugehörige Hotel führen, haben sich mit der rührigen Pforzheimer Brauerei-, Hotel- und Gastronomen-Familie Scheidtweiler zusammengetan (wir berichteten).

Gemeinsam wollen beide Familien das 88 000 Quadratmeter große Areal an der Achalm (samt Gebäuden – versteht sich) erwerben. Der Grund und Boden, der momentan einer „Badischen Beteiligungsgesellschaft„ und dem Stuttgarter Nachlass-Verwalter Reiner Hefermehl gehört, steht zum Verkauf. Zu einem Preis von 2,9 Millionen Euro will ein Reutlinger Maklerbüro verkaufen.

Das ist nach Auffassung der investitionswilligen Familien aber zu viel. „Wir haben eine Summe im niedrigen zweistelligen Prozentbereich unter dem geforderten Preis geboten“, sagte Wolfgang Scheidtweiler gestern. Um die 2,5 Millionen dürfte das Angebot also liegen.

„Wenn alle mitziehen könnte hier echt was passieren“, kündigte Dollinger an. Schließlich rede man ja nicht von irgendeinem Gastronomie-Standort, sondern dem Reutlinger Hausberg. Was Dollinger meint, ist eine tiefgreifende Renovierung des Restaurants und des „Schafstalls“ und der Abriss und Neubau des Hotels. Nochmal sieben bis acht Millionen Euro wollen die Dollingers und Scheidtweilers dafür in die Hand nehmen.

Eine Sanierung des 1958 gebauten Hotels lohne nicht, sind sich die Investoren einig. Ihr Ziel ist es deshalb, das bisherige 45-Zimmer-Haus durch ein Hotel mit nicht unter 70 Zimmern und modernen Tagungsräumen zu ersetzten. „Kleiner lohnt es sich nicht“, sagte Andrea Scheidtweiler, die zwei Hotels – in Pforzheim und Echterdingen – führt.

Letztlich sei die Zukunft von Restaurant und Hotel nur eine Frage des Preises. „Wenn wir einig werden, können wir das alles in den nächsten zwei Wochen abwickeln“, sagte Wolfgang Scheidtweiler, der sich die „emotionale Unterstützung“ der Stadt Reutlingen erhofft. Wie auch sein Geschäftspartner und Wunschpartner Dollinger: „Das wäre eine gute Lösung für Reutlingen, die sicherstellt, dass es hier weitergeht.“

gSiehe „Mit Engelszungen“

Pforzheimer Unternehmer Scheidtweiler will sich in Restaurant und Hotel einkaufen
Sie wollen das Achalm-Hotel neu bauen: Die aktuellen Pächter Lothar und Barbara Dollinger und das Pforzheimer Ehepaar Andrea und Wolfgang Scheidtweiler, das mehrere Brauereien, Hotels und Gastronomiebetriebe besitzt (von links).

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

28.07.2011, 12:00 Uhr
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden

Newsletter-bestellen

· Samstags verschicken wir die News der Woche, unser Klassiker: Die wichtigsten Themen und Geschichten direkt im E-Mail-Postfach. So bleiben Sie auch in der Ferne immer informiert, was in und rund um Tübingen passiert.
· Werktags versenden wir um 9 Uhr die News am Morgen mit den wichtigsten aktuellen Nachrichten.
· Sonntagabend kommt unser Sport-Newsletter mit den wichtigsten Lokalsport-Berichten und Ergebnissen vom Wochenende.

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder sich neu als Benutzer registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter (nur falls Sie weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese) verwendet. Ihre Daten werden nicht an andere Unternehmen weitergegeben.
 
Nachrichten aus ...
Reutlingen Wannweil Pliezhausen Walddorfh�slach Ammerbuch T?bingen Dettenhausen Kirchentellinsfurt Kusterdingen Gomaringen Dusslingen Ofterdingen Mössingen Nehren Bodelshausen Hirrlingen Neustetten Rottenburg Starzach Horb
Das Tagblatt bei
Facebook Google+ Twitter Instagram
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesen
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Neueste Artikel
Anzeige

Themen-Dossiers

Themen-Dossiers
Single des Tages
date-click
Das Tagblatt als E-Paper

Kontakt zum Kundenservice

Abonnement
07071/934-222
vertrieb@tagblatt.de

Anzeigen
07071/934-444
anzeigen@tagblatt.de

Kontakt zu den Redaktionen

Schwäbisches Tagblatt Tübingen
07071/934-0
redaktion@tagblatt.de

Neckar-Chronik Horb
07451/9009-30
nc@neckar-chronik.de

Tagblatt Online         
07071/934-314
online@tagblatt.de

Steinlach-Bote Mössingen
07473/9507-0
sb@tagblatt.de

Rottenburger Post
07472/1606-16
ro@tagblatt.de

Reutlinger Blatt
07121/3259-50
rt@tagblatt.de

Tagblatt Anzeiger
07071/934-344
tagblatt-anzeiger@tagblatt.de

Wirtschaft im Profil
07071/934-166
wip@tagblatt.de


Oder nutzen Sie unser Kontaktformular