Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Stuttgart

Parkschützer gegen Baumfällarbeiten im Rosensteinpark

Parkschützer haben vor dem Finanzministerium gegen das Bahnprojekt Stuttgart 21 und geplante Baumfällarbeiten im Rosensteinpark demonstriert.

28.12.2012
  • von dpa

Stuttgart. Sie forderten Finanzminister Nils Schmid (SPD) am Freitag auf, den «Gestattungsvertrag» nicht zu unterschreiben, da die Finanzierung von Stuttgart 21 nicht sicher sei. Mit dem Vertrag soll das Land Baden-Württemberg der Deutschen Bahn erlauben, den Rosensteinpark für das Milliarden-Projekt zu nutzen. Nach Angaben der Parkschützer will die Bahn etwa 100 Bäume auf der Grünfläche fällen, die Eigentum des Landes ist. Die Bahn hatte eingeräumt, dass die Kosten für Stuttgart 21 inzwischen mit 5,6 Milliarden Euro veranschlagt werden. Zudem stehen Risiken in Höhe von 1,2 Milliarden Euro im Raum.

Parkschützer gegen Baumfällarbeiten im Rosensteinpark
Ohne gesicherte Finanzierung lassen Bäume umsonst ihr Leben. Foto: J.-P. Strobel

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

28.12.2012, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
Nachrichten aus ...
Reutlingen Wannweil Pliezhausen Walddorfh�slach Ammerbuch T?bingen Dettenhausen Kirchentellinsfurt Kusterdingen Gomaringen Dusslingen Ofterdingen Mössingen Nehren Bodelshausen Hirrlingen Neustetten Rottenburg Starzach Horb
Heute meist gelesen
Wirtschaft im Profil