Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Tierversuche

Nur noch entsetzt

Ein Tierschützer filmte heimlich die Lebensbedingungen der Affen, mit denen das Max-Planck-Institut in Tübingen Versuche zur Hirnforschung macht.

16.09.2014

„Es geht um viel Geld, wissenschaftliches Prestige und Karrieren. Für die Affen und all die anderen Tiere um ein ganzes Leben unter Qualen – für die zweckfreie Forschung!“ Zu diesem Ergebnis kam ein Frontal-21-Bericht bereits 2009, nachdem das ZDF im Max-Planck-Institut für biologische Kybernetik (MPI) hatte filmen dürfen. Im Interview rechtfertigte Prof. Logothetis damals die Gewalt, mit der die Affen zur Teilnahme an den Versuchen gezwungen werden, mit der Aussage, „wir“ würden ja auch gegenüber Heimtieren und Kindern Zwang ausüben.

Wer sich nun die Undercover-Aufnahmen aus dem MPI ansieht, kann über solche Aussagen nur noch entsetzt sein. Was wir in Kooperation mit der bundesweiten Organisation Ärzte gegen Tierversuche, mit Act for Animals aus Tübingen und der Tierrechtsinitiative Region Stuttgart seit 2009 anprangern, ist nun durch über 100 Stunden vorhandenes Videomaterial bewiesen. Daraus müssen endlich Konsequenzen folgen!

Obschon die Grünen im Wahlprogramm zur Landtagswahl 2011 versprachen, die Versuche zu beenden, haben sie nichts dafür getan; die Landesregierung ignoriert seit drei Jahren über 60 000 Unterschriften, die gegen die Experimente gesammelt worden sind, und Teile der Grünen sprechen sich sogar für die Versuche aus, wie etwa Boris Palmer. Es ist allerdings kein Wunder, dass er das MPI in Schutz nimmt, sitzt er dort doch selbst im Kuratorium! Wer gegen diese Zustände ein Zeichen setzen will, sollte am Samstag an der Demonstration teilnehmen; sie beginnt um 14 Uhr an der Neckarbrücke.

Lorena Mattes für Antispeziesistische Aktion, Tübingen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

16.09.2014, 12:00 Uhr
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 
Nachrichten aus ...
Reutlingen Wannweil Pliezhausen Walddorfh�slach Ammerbuch T?bingen Dettenhausen Kirchentellinsfurt Kusterdingen Gomaringen Dusslingen Ofterdingen Mössingen Nehren Bodelshausen Hirrlingen Neustetten Rottenburg Starzach Horb
Das Tagblatt bei
Facebook Google+ Twitter Instagram
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesen
Wirtschaft im Profil


In der aktuellen Ausgabe des Business-Magazins Wirtschaft im Profil : Kultur als regionaler Wirtschaftsfaktor
Neueste Artikel
Anzeige

Themen-Dossiers

Themen-Dossiers
Single des Tages
date-click
Das Tagblatt als E-Paper

Kontakt zu den Redaktionen

Schwäbisches Tagblatt Tübingen
07071/934-0
redaktion@tagblatt.de

Neckar-Chronik Horb
07451/9009-30
nc@neckar-chronik.de

Tagblatt Online         
07071/934-0
online@tagblatt.de

Steinlach-Bote Mössingen
07473/9507-0
sb@tagblatt.de

Rottenburger Post
07472/1606-16
ro@tagblatt.de

Reutlinger Blatt
07121/3259-50
rt@tagblatt.de

Tagblatt Anzeiger
07071/934-344
tagblatt-anzeiger@tagblatt.de

Wirtschaft im Profil
07071/934166
wip@tagblatt.de

Zum Kontaktformular