Sonderveröffentlichung:

Neuer Standort für Getränkeverkauf und Verwaltung

Von PR

Neuer Standort für Getränkeverkauf und Verwaltung

Der Abholmarkt derKronenbrauerei Schimpfbefindet sich nun in der neuen Logistikhalle in der Schwarzwaldstraße 43 im Remmingsheimer Gewerbegebiet „im Hauser Feld“.

Seit Oktober bedient die Remmingsheimer Privatbrauerei Schimpf ihre Kunden aus Gastronomie und Handel nicht mehr vom Brauereiareal in der Ortsmitte aus mit Getränken, sondern von ihrer neuen Logistik in der Schwarzwaldstraße 43 im Gewerbegebiet „im Hauser Feld“. Die Brauerei und Produktion selber bleibt unverändert in der Remmingsheimer Ortsmitte in der Hauptstraße 1.

„Ein Brauer der nicht mehr baut, ist ein Brauer der bald nicht mehr braut“, so ein altes Sprichwort aus Brauerkreisen. Anfang 2015 sind Martin und Alfred Schimpf diesem Motto getreu in die Planung eines neuen Logistikstandortes für die Kronenbrauerei Schimpf in Remmingsheim eingestiegen.

Die Gründe zu diesem Standortwechsel sind vielseitig. Beispielsweise war es der Brauerfamilie Schimpf wichtig, dass ihre Mitarbeiter in Zukunft ergonomischer arbeiten können. Bierkisten und -fässer transportieren, laden und ausliefern ist ja von Haus aus ein kräftezehrender Job. „Wir wollen unsere Logistik in Zukunft intelligenter und effizienter abwickeln“, so Martin Schimpf. Kurze Wege in der Halle und eine optimierte Aufteilung der Getränke erleichtern nun die Kommissionierung, die komplett mit einem Hubwagen abgefahren werden kann.

Die Brauerei Schimpf setzte die Idee erfolgreich um, den Kunden noch mehr in den Mittelpunkt zu stellen. Für die Kunden aus Remmingsheim und Umgebung, die direkt in der Brauerei einkaufen, ist alles übersichtlicher geworden und kann jetzt zu einem kleinen Einkaufserlebnis werden. Angefangen bei der Einfahrt: Bisher lag sie eng und unübersichtlich direkt hinter der Kurve. Am neuen Standort kann jetzt jeder komfortabel direkt vor der Halle parken, das Leergut ausladen und muss nichts mehr weit tragen. Einkaufswägen stehen bereit, man kann durch die Halle schlendern und sich alles selbst aussuchen. „Man sieht endlich mal, wie umfangreich unser Sortiment an Bieren, Limonaden, Mineralwasser und Säften ist“, so Seniorchef Alfred Schimpf.

Damit ist jedoch nur ein Teil des neuen Standortes ausgenutzt. An die große Lagerhalle schließt sich eine kleinere an, hier lagern Biertischgarnituren, Durchlaufkühler und alles, was man für ein kleines oder großes „Festle“ braucht. Auch bei diesen Planungen standen vor allem die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Mittelpunkt. Am alten Standort musste das Festequipment noch mühsam von verschiedenen Lagerplätzen zusammengetragen werden. Jetzt profitiert man von einer übersichtlichen Lagerung in Regalen, von wo aus zum Beispiel die schweren Durchlaufkühler bequem mit Staplern zum Kunden in den Hof gebracht werden können.

Um das vorhandene angrenzende Bürogebäude optimal zu nutzen, hat man auch die komplette Verwaltung samt telefonischem Vorverkauf vom Stammsitz in die neue Logistik verlegt. Größere und hellere Räume verbessern nun das Arbeitsklima. War gerade früher der Durchgangsverkehr, der das halbe Bürogebäude umfuhr, immer wieder sehr störend, herrscht hier eine geradezu himmlische Ruhe. Ein größeres Besprechungszimmer bietet ausreichend Platz, um Kundengespräche oder hausinterne Besprechungen abzuhalten.

Wichtig ist der Kronenbrauerei Schimpf bei all den verbesserten Situationen auch etwas ganz anderes, wie uns Martin Schimpf mit einem kleinen Schmunzeln verrät: „Das Bier, das aus unserer neuen Logistik kommt, schmeckt genauso gut wie das vom alten Lagerstandort!“


Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

(c) Alle Artikel und sonstigen Inhalte der Website sind urheberrechtlich geschützt. Eine Weiterverbreitung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Verlags Schwäbisches Tagblatt gestattet.


12.12.2016 - 15:16 Uhr