Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
„Möge die
Macht mit
Dir sein“
Carrie Fisher in ihrer Paraderolle als Prinzessin Leia. Foto: dpa
Star Wars

„Möge die Macht mit Dir sein“

Hollywood ist erschüttert über den Tod der Schauspielerin Carrie Fisher, die als Prinzessin Leia unsterblich wurde.

29.12.2016
  • DPA

Los Angeles. Der Tod der Schauspielerin Carrie Fisher, der Prinzessin Leia in der „Star Wars“-Saga, erschüttert Hollywood. „Sie war extrem klug“, sagte „Star Wars“-Erfinder George Lucas, „eine talentierte Schauspielerin, Autorin und Komödiantin mit einer sehr farbigen Persönlichkeit, die jeder liebte“. Fisher war am Dienstag im Alter von 60 Jahren gestorben. Sie hatte am Freitag auf einem elfstündigen Flug von London nach Los Angeles einen Herzinfarkt erlitten, etwa eine Viertelstunde vor der Landung.

„Die Welt hat sie geliebt“, schrieb Fishers Tochter Billie Lourd, die ebenfalls als Schauspielerin arbeitet. Fishers Mutter Debbie Reynolds dankte auf Facebook „allen, die die Gaben und Talente meiner geliebten und unglaublichen Tochter“ angenommen hätten.

Alte Weggefährten zeigten sich bestürzt. „In „Star Wars“ war sie unsere große und mächtige Prinzessin“, sagte Lucas. „Temperamentvoll, weise und voller Hoffnung in einer Rolle, die schwieriger war, als die meisten Menschen glauben.“ Und der Regisseur Steven Spielberg schrieb in Anlehnung an das legendäre Film-Zitat: „Möge die Macht mit Dir sein!“

Acht Bücher geschrieben

Als Prinzessin Leia aus der „Star Wars“-Serie hatte sich die damals 20-jährige Fisher in die Herzen von Science-Fiction-Fans in aller Welt gespielt. 2015 kehrte sie in „Star Wars: Das Erwachen der Macht“ in ihrer Paraderolle auf die Leinwand zurück. Die Tochter von Reynolds und dem Sänger Eddie Fisher (1928–2010) spielte auch in Filmen wie „Blues Brothers“, „Harry und Sally“ und „Lieblingsfeinde – Eine Seifenoper“ mit. Sie schrieb acht Bücher, darunter ihre Autobiografie „The Princess Diarist“.

Fishers Szenen zum im Dezember 2017 erscheinenden Film „Star Wars: Episode VIII“ sind abgedreht, bestätigte der Konzern Lucasfilm dem Promi-Portal TMZ. Allerdings war auch geplant, Fisher für den letzten Teil der neuen Trilogie, „Star Wars: Episode IX“, zu engagieren. Da die Dreharbeiten für diesen Film noch nicht begonnen haben, müssen die Macher umplanen. dpa

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

29.12.2016, 06:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Die Kommentarfunktionalität wurde für diesen Artikel deaktiviert.
 
Aus der Filmregion
Neueste Artikel
Zuletzt kommentiert
Hm, der Film lässt eher kalt, eine Mischung aus zu gewollt und zu distanziert. Das Zielpublikum sind eher die Brexit-Briten die historisch-verquast von Nolan vermittelt bekommen sollen dass mit einer stiff upper lip und nationaler Einheit eine Schlacht zwar verloren gehen kann, der Krieg aber gewonnen wird. Am Ende sind alle Helden. Rule Britannia, we'll be back.
Bob über Dunkirk
Open Air Kinos in der Region
Sommernachtskino

Großes Kino unterm Sternenhimmel: Hier erfahren Sie, welche Filme diesen Sommer open air zu sehen sind. Und Sie können mitbestimmen, welches der TAGBLATT-Wunschfilm beim Tübinger Sommernachtskino 2017 wird.
Aus der Filmwelt
Neueste Artikel
Zeichentrick-Klassiker hat Geburtstag Bambi, ein Kitz für alle Kids
Zum Tod von Sam Shepard Der Abgang des Alleskönners
Jeann Moreau ist mit 89 Jahren gestorben. Der Glamour der Intelligenz
Hannelore Elsner wird 75 Sie sticht die Jungen locker aus
Neue Trailer
Neueste
Das Tagblatt bei
Facebook Google+ Twitter Instagram

Kino Suche im Bereich
nach Begriff

Kontakt zu den Redaktionen

Schwäbisches Tagblatt Tübingen
07071/934-0
redaktion@tagblatt.de

Neckar-Chronik Horb
07451/9009-30
nc@neckar-chronik.de

Tagblatt Online         
07071/934-0
online@tagblatt.de

Steinlach-Bote Mössingen
07473/9507-0
sb@tagblatt.de

Rottenburger Post
07472/1606-16
ro@tagblatt.de

Reutlinger Blatt
07121/3259-50
rt@tagblatt.de

Tagblatt Anzeiger
07071/934-344
tagblatt-anzeiger@tagblatt.de

Wirtschaft im Profil
07071/934166
wip@tagblatt.de

Zum Kontaktformular