Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Kommentar · Arzneimittelpreise

Mit Nebenwirkungen

Dass die Krankenkassen über teure Medikamente klagen, ist ein altes Lied. Welches nicht besser dadurch wird, dass die Kassen gerade im Geld schwimmen.

05.10.2017
  • HAJO ZENKER

Festbeträge und Rabattverträge sorgen dafür, dass ein großer Teil der Medikamente gar keine „Mondpreise“ erzielen kann, die die Kassen-Oberen so gern zitieren. Richtig teuer können nur Neuheiten sein. Und das in vollem Umfang für ein Jahr. Insgesamt aber hält sich der Zuwachs bei den Arzneimittelpreisen durchaus in Grenzen.

Trotzdem verweist der neue Arzneiverordnungs-Report des AOK-Bundesverbandes auf ein ernst zu nehmendes, wachsendes Problem: die starke Zunahme von im Schnellverfahren zugelassenen Medikamenten. Eigentlich soll es sich ja um eine Win-Win-Situation handeln: Patienten, gerade mit seltenen Erkrankungen, kommen schneller an neue Wirkstoffe. Und die Hersteller können schneller Geld verdienen. Nur stellt sich zunehmend heraus, dass den Wirkstoffen häufig die Wirkung fehlt. Oder dass sie ungeahnte Risiken bergen, weil die Datenbasis bei der Zulassung dünn war – und nach der Zulassung nur noch unzureichend verbreitert wird. Denn den Herstellern fehlt dann die Motivation dafür. Und die Behörden fordern nicht ausreichend Rechenschaft ein.

Für das bisherige, langwierige Zulassungsverfahren für neue Medikamte gibt es gute Gründe – etwa den Contergan-Skandal. Dieser Standard sollte bestehen bleiben. Nur im Fall akuter Bedrohungen oder fehlender Behandlungsmöglichkeiten sind Expressverfahren sinnvoll. Dann muss aber engmaschig kontrolliert werden. Und die Kosten dafür sollte die Pharmabranche tragen.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

05.10.2017, 06:00 Uhr
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden

Newsletter-bestellen

· Samstags verschicken wir die News der Woche, unser Klassiker: Die wichtigsten Themen und Geschichten direkt im E-Mail-Postfach. So bleiben Sie auch in der Ferne immer informiert, was in und rund um Tübingen passiert.
· Werktags versenden wir um 9 Uhr die News am Morgen mit den wichtigsten aktuellen Nachrichten.
· Sonntagabend kommt unser Sport-Newsletter mit den wichtigsten Lokalsport-Berichten und Ergebnissen vom Wochenende.

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder sich neu als Benutzer registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter (nur falls Sie weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese) verwendet. Ihre Daten werden nicht an andere Unternehmen weitergegeben.
 
Nachrichten aus ...
Reutlingen Wannweil Pliezhausen Walddorfh�slach Ammerbuch T?bingen Dettenhausen Kirchentellinsfurt Kusterdingen Gomaringen Dusslingen Ofterdingen Mössingen Nehren Bodelshausen Hirrlingen Neustetten Rottenburg Starzach Horb
Das Tagblatt bei
Facebook Google+ Twitter Instagram
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesen
Öffentliche Ordnung: Ärger wegen Rottenburger Disco Keine Ruhe vor der Neckarbar
Wieder Baustelle an der B28 Asphaltabfall kommt weg
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Neueste Artikel
Anzeige

Themen-Dossiers

Themen-Dossiers
Single des Tages
date-click
Das Tagblatt als E-Paper

Kontakt zum Kundenservice

Abonnement
07071/934-222
vertrieb@tagblatt.de

Anzeigen
07071/934-444
anzeigen@tagblatt.de

Kontakt zu den Redaktionen

Schwäbisches Tagblatt Tübingen
07071/934-0
redaktion@tagblatt.de

Neckar-Chronik Horb
07451/9009-30
nc@neckar-chronik.de

Tagblatt Online         
07071/934-314
online@tagblatt.de

Steinlach-Bote Mössingen
07473/9507-0
sb@tagblatt.de

Rottenburger Post
07472/1606-16
ro@tagblatt.de

Reutlinger Blatt
07121/3259-50
rt@tagblatt.de

Tagblatt Anzeiger
07071/934-344
tagblatt-anzeiger@tagblatt.de

Wirtschaft im Profil
07071/934-166
wip@tagblatt.de


Oder nutzen Sie unser Kontaktformular