Unfall

Mit 1,5 Promille auf der B27

Von ST

Ein Mann ohne Führerschein ist betrunken am Steuer eingeschlafen.

Kurz nach 17.30 Uhr war ein 40-jähriger Mann am Dienstag mit seinem Mercedes Sprinter auf der B27 von Dußlingen in Fahrtrichtung Hechingen unterwegs. Im Stop-and-Go-Verkehr musste er etwa einen Kilometer vor der Ofterdinger Ortseinfahrt anhalten. Ein nachfolgender Opel-Fahrer bemerkte das zu spät und fuhr leicht gegen die Anhängerkupplung des Lieferwagens.

Am Sprinter war allerdings kein sichtbarer Schaden entstanden. Nach einem kurzen Gespräch mit dem Besitzer fuhr der Opel-Fahrer deswegen auch weiter. Dem 40-Jährigen war aber aufgefallen, dass der Mann stark nach Alkohol roch. Deswegen verständigte er die Polizei. Die Beamten fanden den Opel-Fahrer kurze Zeit später schlafend in seinem Wagen, in dem auch Bierflaschen lagen. Die Polizisten machten einen Alkoholtest. Der ergab 1,5 Promille. Der 23-Jährige musste sich Blut entnehmen lassen. Einen Führerschein konnten die Beamten dem jungen Mann allerdings nicht abnehmen, weil er gar keinen besitzt.


Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

(c) Alle Artikel und sonstigen Inhalte der Website sind urheberrechtlich geschützt. Eine Weiterverbreitung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Verlags Schwäbisches Tagblatt gestattet.


08.11.2017 - 18:55 Uhr