Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Jamaika

Merkel will „Enden zusammenbinden“

Die CDU-Chefin zieht ein Zwischenfazit der Sondierungsgespräche.

04.11.2017
  • MICHAEL GABEL UND GUNTHER HARTWIG

Berlin. Die CDU-Vorsitzende Angela Merkel hat sich zuversichtlich über das Zustandekommen einer Jamaika-Koalition geäußert. Die Sondierungsgespräche seien zwar schwierig. Aber sie glaube, „dass wir die Enden zusammenbinden können, wenn wir uns mühen und anstrengen“, sagte sie.

Es habe sich bisher gezeigt, „dass der Angang der einzelnen Partner unterschiedlich ist“, betonte Merkel in Berlin am Rande einer weiteren Sondierungsrunde. Aber es gebe auch „Dinge, die uns gemeinsam leiten“, sagte sie. Jetzt gehe es in der nächsten Etappe darum, diese Dinge zu ordnen. Der Kanzlerin war vorgeworfen worden, sich bisher auf das Moderieren beschränkt zu haben. Nach einem Treffen mit CSU-Chef Horst Seehofer, FDP-Chef Christian Lindner und dem Grünen-Spitzenduo Katrin Göring-Eckardt und Cem Özdemir gab sie nun erstmals seit Längerem ein Statement ab.

Das Klima hatte sich zuletzt wieder verschlechtert. Grünen-Unterhändler Jürgen Trittin kommentierte dies so: „Wir haben oft zusammengesessen. Das Ergebnis sind Papiere mit langen Listen von zu klärenden Fragen. Und in einigen Bereichen hat man es nicht mal geschafft, sich darüber zu verständigen, wo man nicht einig ist.“ Dazu zählen Flüchtlinge, Klima und Landwirtschaft. Heute gibt es parteiinterne Treffen.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

04.11.2017, 06:00 Uhr
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden

Newsletter-bestellen

· Samstags verschicken wir die News der Woche, unser Klassiker: Die wichtigsten Themen und Geschichten direkt im E-Mail-Postfach. So bleiben Sie auch in der Ferne immer informiert, was in und rund um Tübingen passiert.
· Werktags versenden wir um 9 Uhr die News am Morgen mit den wichtigsten aktuellen Nachrichten.
· Sonntagabend kommt unser Sport-Newsletter mit den wichtigsten Lokalsport-Berichten und Ergebnissen vom Wochenende.

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder sich neu als Benutzer registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter (nur falls Sie weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese) verwendet. Ihre Daten werden nicht an andere Unternehmen weitergegeben.
 
Nachrichten aus ...
Reutlingen Wannweil Pliezhausen Walddorfh�slach Ammerbuch T?bingen Dettenhausen Kirchentellinsfurt Kusterdingen Gomaringen Dusslingen Ofterdingen Mössingen Nehren Bodelshausen Hirrlingen Neustetten Rottenburg Starzach Horb
Das Tagblatt bei
Facebook Google+ Twitter Instagram
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesen
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Neueste Artikel
Anzeige

Themen-Dossiers

Themen-Dossiers
Single des Tages
date-click
Das Tagblatt als E-Paper

Kontakt zum Kundenservice

Abonnement
07071/934-222
vertrieb@tagblatt.de

Anzeigen
07071/934-444
anzeigen@tagblatt.de

Kontakt zu den Redaktionen

Schwäbisches Tagblatt Tübingen
07071/934-0
redaktion@tagblatt.de

Neckar-Chronik Horb
07451/9009-30
nc@neckar-chronik.de

Tagblatt Online         
07071/934-314
online@tagblatt.de

Steinlach-Bote Mössingen
07473/9507-0
sb@tagblatt.de

Rottenburger Post
07472/1606-16
ro@tagblatt.de

Reutlinger Blatt
07121/3259-50
rt@tagblatt.de

Tagblatt Anzeiger
07071/934-344
tagblatt-anzeiger@tagblatt.de

Wirtschaft im Profil
07071/934-166
wip@tagblatt.de


Oder nutzen Sie unser Kontaktformular