Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Stuttgart

Mercedes-Motorsportchef: Verständnis für kürzere Rennwochenenden

Angesichts der Kürzung der Rennwochenenden im Deutschen Tourenwagen Masters in dieser Saison von drei auf zwei Tage hat Mercedes-Motorsportchef Toto Wolff um Verständnis geworben.

26.02.2013
  • von dpa

Stuttgart. «Ich nehme den Ärger einiger Fans natürlich ernst», erklärte der Nachfolger von Norbert Haug am Dienstag in Affalterbach nahe Stuttgart. «Oberstes Ziel ist es, die Kosten für alle Beteiligten zu senken. Darüber hinaus gibt es den positiven Aspekt, dass durch das verkürzte Rennwochenende der Wettbewerb noch intensiver und spannender zu werden verspricht.»

Statt wie 2012 beim Freien Training am Freitag dürfen die Teams von Audi, BMW und Mercedes nun erst samstags auf die Rennstrecke zum Trainieren. Am selben Tag steht dann auch die Qualifikation an. Die Rennen gehen am Sonntag über die Bühne. Freitags sollen Partnerserien wie die Formel-3-Europameisterschaft im Mittelpunkt stehen. Die DTM-Saison beginnt am 5. Mai auf dem Hockenheimring.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

26.02.2013, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
Nachrichten aus ...
Reutlingen Wannweil Pliezhausen Walddorfh�slach Ammerbuch T?bingen Dettenhausen Kirchentellinsfurt Kusterdingen Gomaringen Dusslingen Ofterdingen Mössingen Nehren Bodelshausen Hirrlingen Neustetten Rottenburg Starzach Horb
Heute meist gelesen
Wirtschaft im Profil