Gemeinderat

Mehr Geld für die Feuerwehr

Von kst

Die Verkehrsberuhigung im Neubaugebiet Bibis dauert noch. Bauplatz „Hinter der KircheII“ verkauft.

Die Planungen für die Verkehrsberuhigung der Silcher-straße im Neubaugebiet Bibis sind noch nicht abgeschlossen, wie Bürgermeister Christoph Wild in der Gemeinderatssitzung am Dienstag auf Nachfrage mitteilte. Weil die Straße von vielen Autofahrern als Abkürzung genutzt und dort tendenziell auch zu schnell gefahren wird, wünschen die Anwohner verkehrsberuhigende Maßnahmen. Eine Durchfahrtssperre lehnt das Straßenbauamt jedoch ab. Bis zum Jahresende, so hofft Wild, könne er Konkreteres sagten.

Grünes Licht gab der Gemeinderat für die Änderung der Entschädigungssatzung der Freiwilligen Feuerwehr. Aufgrund der Gemeindegröße wird der Feuerwehrkommandant mit 1080 Euro (bisher 600 Euro), sein Stellvertreter mit 400 Euro (300 Euro) und der Jugendfeuerwehrwart mit 320 Euro (100 Euro) jährlich entschädigt. Außerdem beschloss der Gemeinderat, eine private 100-Euro-Spende für den Kindergarten Wiesenäcker anzunehmen.

In nichtöffentlicher Sitzung habe der Gemeinderat zudem im September beschlossen, so gab Christoph Wild bekannt, einen Bauplatz von 2000 Quadratmetern „Hinter der KircheII“ an eine ortsansässigen Handwerksbetrieb zur Betriebserweiterung zu verkaufen.


Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

(c) Alle Artikel und sonstigen Inhalte der Website sind urheberrechtlich geschützt. Eine Weiterverbreitung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Verlags Schwäbisches Tagblatt gestattet.


28.10.2017 - 01:00 Uhr