Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
44 Feuerwehrleute im Einsatz

Lustnau: Feuer in der alten Egeria-Villa

Um 16.48 Uhr klingelte das Telefon auf der Feuerwehrleitstelle Sturm: Zahlreiche Anrufer meldeten ein Feuer am Lustnauer Egeria-Gelände.

24.01.2013
  • von Jonas Bleeser

Feuer in der alten Villa am Egeria-Gelände

Videoplayer konnte nicht geladen werden.

Um 16.48 Uhr am Donnerstag klingelte das Telefon auf der Feuerwehrleitstelle Sturm: Zahlreiche Anrufer meldeten ein Feuer am Lustnauer Egeria-Gelände. In der alten Villa war es zu einem Zimmerbrand gekommen.

© Bleeser/Metz 00:50 min

Tübingen. Als die Feuerwehr in der Nürtinger Straße 63 eintraf, schlugen die Flammen aus einem Fenster im zweiten Obergeschoss. Dichte Rauchschwaden stiegen in den Himmel. „Das war ein ausgedehnter Zimmerbrand“, sagte Stadtbrandmeister Michael Oser.

Schnell stellten die Retter fest, dass sich niemand mehr im Gebäude befand. Der Rettungsdienst, der in Bereitschaft stand, wurde nicht gebraucht. Parallel begannen die Löscharbeiten. Die Flammen waren rasch erstickt.

Lustnau: Feuer in der alten Egeria-Villa
In dicken Schwaden strömte der Qualm am Donnerstag aus den Fenstern der Villa am Egeria-Gelände. Bild: Metz

Zu schaffen machte den Brandbekämpfern allerdings der Zugang zum Gebäude: Wegen der Bauarbeiten auf dem Gelände der Alten Weberei war es schwer zu erreichen. Um das Haus herum wuchert allerlei Gebüsch, durch das sich die Feuerwehrleute ihren Weg bahnen mussten.

Die Brandursache ist noch unklar. Das Gebäude stand seit längerer Zeit leer. Die Tür fanden die Einsatzkräfte unverschlossen. Auch die Schadenshöhe war gestern Abend nicht zu beziffern.

Im Einsatz waren insgesamt rund 44 Feuerwehrleute der Abteilungen Stadtmitte und Lustnau. Ihre Arbeit war trotz des schnellen Löscherfolges am frühen Abend noch nicht beendet: Eine Brandwache machte sich auf die Suche nach möglichen Glutnestern im Holzboden.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

24.01.2013, 12:00 Uhr
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
Nachrichten aus ...
Reutlingen Wannweil Pliezhausen Walddorfh�slach Ammerbuch T?bingen Dettenhausen Kirchentellinsfurt Kusterdingen Gomaringen Dusslingen Ofterdingen Mössingen Nehren Bodelshausen Hirrlingen Neustetten Rottenburg Starzach Horb
Heute meistgelesen
Wirtschaft im Profil


In der aktuellen Ausgabe des Business-Magazins Wirtschaft im Profil : Warum in die Ferne schweifen ... Wirtschaftsfaktor Tourismus Baden-Württemberg
Neueste Artikel
Bildergalerien
Sie haben Fragen zu unserem neuen Bezahlsystem? Wir haben die wichtigsten Fragen und Antworten für Sie zusammengestellt.
Videos
Single des Tages
date-click

Kontakt zu den Redaktionen

Schwäbisches Tagblatt Tübingen
07071/934-0
redaktion@tagblatt.de

Neckar-Chronik Horb
07451/9009-30
nc@neckar-chronik.de

Tagblatt Online         
07071/934-0
online@tagblatt.de

Steinlach-Bote Mössingen
07473/9507-0
sb@tagblatt.de

Rottenburger Post
07472/1606-16
ro@tagblatt.de

Reutlinger Blatt
07121/3259-50
rt@tagblatt.de

Tagblatt Anzeiger
07071/934-344
tagblatt-anzeiger@tagblatt.de

Wirtschaft im Profil
07071/934166
wip@tagblatt.de

Zum Kontaktformular