Verkehr

Ladung auf B27 verloren

Von ST

Nachlässigkeit sorgte gestern früh auf der Bundesstraße für Gefahr.

Rund 3500 Euro Schaden sind bei einem Verkehrsunfall am Dienstagvormittag gegen 9.20 Uhr auf der B27 bei Dußlingen entstanden. Ein bislang unbekannter Verursacher war von Tübingen in Richtung Balingen unterwegs. Etwa 300 Meter vor der Ausfahrt Dußlingen verlor er ein etwa zwei Meter langes Vierkantholzstück. Dieses blieb quer auf der linken Fahrspur liegen. Nachfolgende Fahrzeuge konnten gerade noch rechtzeitig ausweichen – und per Notruf die Polizei alarmieren. Einem 38-jährigen VW-Golf-Fahrer gelang dies nicht mehr, er überfuhr das Kantholz. Verletzt wurde dabei aber niemand.

Das zunächst im angrenzenden Grünstreifen abgelegte Holzstück wurde später dort möglicherweise vom Verursacher wieder aufgenommen. Zeugen, die Hinweise geben können, werden gebeten, sich unter der Nummer 07071/9728660 mit der Polizei Tübingen in Verbindung zu setzen.


Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

(c) Alle Artikel und sonstigen Inhalte der Website sind urheberrechtlich geschützt. Eine Weiterverbreitung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Verlags Schwäbisches Tagblatt gestattet.


07.11.2017 - 18:10 Uhr