Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Stuttgart

Kultusminister Stoch: Im Fall Schavan gilt die Unschuldsvermutung

Der neue Kultusminister Andreas Stoch (SPD) hält sich mit Bewertungen im Fall Schavan zurück.

24.01.2013
  • von dpa

Stuttgart. «In anderen Zusammenhängen gilt eine Unschuldsvermutung. Die soll auch hier gelten», sagte Stoch am Donnerstag in Stuttgart. «Ich würde es schlecht finden, wenn aus dem politischen Bereich jetzt schon Bewertungen zu dem Thema abgegeben werden.»

Bundesbildungsministerin Annette Schavan (CDU) steht wegen Plagiatsvorwürfen unter Druck. Die Universität Düsseldorf hatte am Dienstagabend ein Verfahren zur Aberkennung von Schavans Doktortitel eingeleitet. Schavan selbst beteuerte wiederholt, dass ihre Doktorarbeit kein Plagiat sei.

Kultusminister Stoch: Im Fall Schavan gilt die Unschuldsvermutung
Stoch (SPD) will keine großen Äußerungen zu Schavan tätigen. Foto: Bernd Weißbrod

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

24.01.2013, 12:00 Uhr
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
Nachrichten aus ...
Reutlingen Wannweil Pliezhausen Walddorfh�slach Ammerbuch T?bingen Dettenhausen Kirchentellinsfurt Kusterdingen Gomaringen Dusslingen Ofterdingen Mössingen Nehren Bodelshausen Hirrlingen Neustetten Rottenburg Starzach Horb
Heute meist gelesen
Wirtschaft im Profil


In der aktuellen Ausgabe des Business-Magazins Wirtschaft im Profil : Der Sport zwischen Skandalen und Vorfreude auf die Fußball-EM und Olympia.
Neueste Artikel
Niederlage der Deutschen Bahn bei der Vergabe der Stuttgarter Netze war rechtmäßig Gericht macht Weg für bessere Züge frei
Gesundheitsämtern gehen die Ärzte aus Zu viele Aufgaben, zu wenig Stellen
Seit der EEG-Reform ist das Geschäft mit Erneuerbaren schwieriger geworden Genossen auf Arbeitssuche
Bildergalerien
Videos
Sie haben Fragen zu unserem neuen Bezahlsystem? Wir haben die wichtigsten Fragen und Antworten für Sie zusammengestellt.
Single des Tages
date-click

Kontakt zu den Redaktionen

Schwäbisches Tagblatt Tübingen
07071/934-0
redaktion@tagblatt.de

Neckar-Chronik Horb
07451/9009-30
nc@neckar-chronik.de

Tagblatt Online         
07071/934-0
online@tagblatt.de

Steinlach-Bote Mössingen
07473/9507-0
sb@tagblatt.de

Rottenburger Post
07472/1606-16
ro@tagblatt.de

Reutlinger Blatt
07121/3259-50
rt@tagblatt.de

Tagblatt Anzeiger
07071/934-0
tagblatt-anzeiger@tagblatt.de

Zum Kontaktformular