Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Kampf dem Laubbläser
Liegenlassen ist keine Option: Ein Arbeiter macht einen Park zur laubbefreiten Zone. Foto: dpa
Höllenmaschine gegen Loseblattsammlung

Kampf dem Laubbläser

Der Nebel steigt, es fällt das Laub; Schenk ein den Wein, den holden! Wir wollen uns den grauen Tag Vergolden, ja vergolden!

03.11.2017
  • ROLAND MÜLLER

So hatte sich Theodor Storm („Oktoberlied“) die Sache mit dem Herbst mal vorgestellt.

Nun mag der Aufruf zum Trinken heute nicht mehr ganz so schicklich sein wie noch 1848. Doch auch mit Apfelschorle ließe sich der Herbst ja gut aushalten. Wozu greift der moderne Mensch stattdessen? Richtig: zum Laubbläser, dem unholden.

Was läuft da nur schief? Eben noch hat man die herbstliche Farbenpracht bewundert. Doch kaum folgt sie den Gesetzen der Schwerkraft, nimmt irgendwer eine lärmende Höllenmaschine und bläst die Loseblattsammlung mit einer Inbrunst von hinnen, als handelte es sich um toxischen Giftmüll. Es könnte ja a) jemand drauf ausrutschen oder b) was zum Nachbarn rüberfliegen, was in beiden Fällen zu c) einer Klage führt. Beim Laub hört der Herbst-Spaß auf. Die Hersteller freut's: 500.000 Laubbläser pusten durch die Republik. Dass die Dinger massenhaft Schimmelpilze und Feinstaub in die Atemluft wirbeln, juckt höchstens Asthmatiker ohne Rechtsschutzpolice.

Es geht auch anders. Die „Bürger für Ravensburg“ haben im Stadtrat beantragt, die Geräte zu verbieten. In Graz gehe es auch ohne, man könne einfach Rechen nehmen. Deutet sich da in Oberschwaben eine kleine Revolution an? Wir bleiben dran. Für diesen Herbst ist es eh zu spät. Die Antwort der Verwaltung soll es erst im Frühjahr geben. Roland Müller

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

03.11.2017, 06:00 Uhr
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden

Newsletter-bestellen

· Samstags verschicken wir die News der Woche, unser Klassiker: Die wichtigsten Themen und Geschichten direkt im E-Mail-Postfach. So bleiben Sie auch in der Ferne immer informiert, was in und rund um Tübingen passiert.
· Werktags versenden wir um 9 Uhr die News am Morgen mit den wichtigsten aktuellen Nachrichten.
· Sonntagabend kommt unser Sport-Newsletter mit den wichtigsten Lokalsport-Berichten und Ergebnissen vom Wochenende.

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder sich neu als Benutzer registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter (nur falls Sie weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese) verwendet. Ihre Daten werden nicht an andere Unternehmen weitergegeben.
 
Nachrichten aus ...
Reutlingen Wannweil Pliezhausen Walddorfh�slach Ammerbuch T?bingen Dettenhausen Kirchentellinsfurt Kusterdingen Gomaringen Dusslingen Ofterdingen Mössingen Nehren Bodelshausen Hirrlingen Neustetten Rottenburg Starzach Horb
Das Tagblatt bei
Facebook Google+ Twitter Instagram
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesen
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Neueste Artikel
Anzeige

Themen-Dossiers

Themen-Dossiers
Single des Tages
date-click
Das Tagblatt als E-Paper

Kontakt zum Kundenservice

Abonnement
07071/934-222
vertrieb@tagblatt.de

Anzeigen
07071/934-444
anzeigen@tagblatt.de

Kontakt zu den Redaktionen

Schwäbisches Tagblatt Tübingen
07071/934-0
redaktion@tagblatt.de

Neckar-Chronik Horb
07451/9009-30
nc@neckar-chronik.de

Tagblatt Online         
07071/934-314
online@tagblatt.de

Steinlach-Bote Mössingen
07473/9507-0
sb@tagblatt.de

Rottenburger Post
07472/1606-16
ro@tagblatt.de

Reutlinger Blatt
07121/3259-50
rt@tagblatt.de

Tagblatt Anzeiger
07071/934-344
tagblatt-anzeiger@tagblatt.de

Wirtschaft im Profil
07071/934-166
wip@tagblatt.de


Oder nutzen Sie unser Kontaktformular