Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Reutlingen

In einer Nacht zweimal erwischt

Mit einem besonders uneinsichtigen alkoholisierten Autofahrer hatte es die Polizei in der Nacht vom Freitag auf Samstag zu tun.

23.12.2012

Weitere Themen

Reutlingen. Am Samstagmorgen, kurz nach Mitternacht, wurde die Polizei gerufen, weil in der Theodor-Heuss-Straße ein geparkter Wagen angefahren worden war. Der Unfallverursacher hatte sich bereits aus dem Staub gemacht. Etwa eine Stunde zuvor hatte eine Polizeistreife einen 48-jährigen Autofahrer in der Alteburgstraße gestoppt, der mit zuviel Alkohol unterwegs gewesen war. Der Geländewagen des 48-Jähringen kam als mögliches Verursacherfahrzeug der Unfallflucht in Betracht. Wie die Polizei berichtet, bestätigte sich der Verdacht bei einer Überprüfung, auch habe der 48-Jährige eingeräumt, nach der Blutentnahme ohne Führerschein seinen abgestellten Geländewagen in der Alteburgstraße geholt und sodann den geparkten Wagen in der Theodor-Heuss-Straße angefahren zu haben. Die Polizisten konnten sich eine zweite Blutentnahme sparen, auch der Führerschein des Autofahrers lag bereits auf dem Polizeirevier.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

23.12.2012, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
Nachrichten aus ...
Reutlingen Wannweil Pliezhausen Walddorfh�slach Ammerbuch T?bingen Dettenhausen Kirchentellinsfurt Kusterdingen Gomaringen Dusslingen Ofterdingen Mössingen Nehren Bodelshausen Hirrlingen Neustetten Rottenburg Starzach Horb
Heute meist gelesen
Wirtschaft im Profil