Rauchsäule über dem Betzinger Industriegebiet

Im Entsorgungsbetrieb Renz brach ein Feuer aus

Von job

Eine dichte Rauchwolke zog am frühen Samstagabend übers Betzinger Industriegebiet. Im Entsorgungsbetrieb Renz war ein Feuer ausgebrochen.

Im Entsorgungsbetrieb Renz brach ein Feuer aus

Dichter Rauch über dem Abfallbetrieb Renz in der Täleswiesenstraße. Bild: Speidel

Betzingen/Kusterdingen. Gegen 18 Uhr ging der Notruf bei den Rettungskräften ein: Es brannte im Industriegebiet Mark West.

Die Feuerwehr rückte sofort mit mehreren Löschfahrzeugen in die Täleswiesenstraße aus. Auch Rettungswagen und die Polizei waren vor Ort. Dicke Qualmwolken treiben vom Brandort, dem Entsorgungsbetrieb Renz, Richtung Betzingen.

Auf dem Gelände der Abfallverwertung werden große Mengen Holz und Papier, aber auch Plastik und Styropor gesammelt und gelagert. Warum dort ein Brand ausbrach, ist noch unklar. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Zwei Arbeiter des Betriebs hatten selbst versucht, die Flammen zu ersticken. Beide wurden dabei leicht verletzt und zur Behandlung ins Krankenhaus gebracht.

Mittlerweile (Stand 20.15 Uhr) ist der Brand gelöscht. Die Wehr bekämpft aber noch einige Glutnester.

Man habe keine Hinweise auf besonders gesundheitsschädliche Giftstoffe im Qualm, erklärte ein Sprecher der Reutlinger Polizei. Zur Höhe des Schadens konnten die Behörden noch keine Angaben machen.

Neben der Polizei und dem Rettungsdienst waren auch das Technische Hilfswerk und die Feuerwehren aus Reutlingen und Kusterdingen mit fünf Löschzügen im Einsatz.


Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

(c) Alle Artikel und sonstigen Inhalte der Website sind urheberrechtlich geschützt. Eine Weiterverbreitung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Verlags Schwäbisches Tagblatt gestattet.


09.07.2016 - 19:00 Uhr