Neckarsulm

IT-Systemhaus Bechtle erhöht Umsatz- und Gewinnprognose

Von dpa/lsw

Die weiterhin starke Nachfrage nach IT-Dienstleistungen und Computer-Equipment stimmt Bechtle noch optimistischer als zuletzt.

IT-Systemhaus Bechtle erhöht Umsatz- und Gewinnprognose

Thomas Olemotz, der Vorstandsvorsitzende des IT-Dienstleisters Bechtle GmbH. Foto: Lino Mirgeler/Archiv dpa/lsw

Neckarsulm. Vorstandschef Thomas Olemotz erhöhte am Freitag die Prognose für Umsatz und Gewinn. Ausgehend von dieser starken Wettbewerbsposition sehe das in Neckarsulm (Kreis Heilbronn) ansässige Unternehmen einem weiteren erfolgreichen Geschäftsjahr zuversichtlich entgegen, sagte Olemotz. Er rechnet jetzt beim Umsatz und Ergebnis mit einem sehr deutlichen Wachstum.

Bisher hatte das breit aufgestellte IT-Systemhaus lediglich ein deutliches Plus bei beiden Werten in Aussicht gestellt. Im dritten Quartal überraschte Bechtle vor allem beim Umsatz, der um knapp ein Fünftel auf 874 Millionen Euro kletterte. Hier hatten Analysten mit einem deutlich niedrigeren Wert gerechnet. Der Anstieg um 21 Prozent auf 42,5 Millionen Euro beim Gewinn vor Zinsen und Steuern (Ebit) lag dagegen im Rahmen der Expertenerwartungen. Der Überschuss kletterte von Juli bis September von 25,8 auf 29,6 Millionen Euro. Bechtle beschäftigte Ende September insgesamt 8199 Mitarbeiter.


Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

(c) Alle Artikel und sonstigen Inhalte der Website sind urheberrechtlich geschützt. Eine Weiterverbreitung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Verlags Schwäbisches Tagblatt gestattet.


10.11.2017 - 10:01 Uhr