Hereinspaziert!

Hereinspaziert!

Von tol

Christian Clavier spielt in der französischen Komödie einen reichen Pariser Starautor, der eine Romafamilie bei sich aufnimmt.

Hereinspaziert!

Siehe auch:„Zutiefst rassistisch“: Der Zentralrat Deutscher Sinti und Roma übt scharfe Kritik an der französischen Komödie „Hereinspaziert“.

Christian Clavier spielt in der Komödie von „Monsieur Claude“-Regisseur Philippe de Chauveron einen Pariser Intellektuellen, der in einer TV-Diskussion tönt, er würde ohne weiteres Sinti und Roma bei sich aufnehmen. Prompt steht tags darauf Babik (Ary Abittan) samt neunköpfiger Familie und Caravan vor dem Tor seiner riesigen Villa. „Die üblichen Klischees werden nicht humorvoll hinterfragt oder gar aufgebrochen, sondern reaktionär verlängert“ (Der Standard).


Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

(c) Alle Artikel und sonstigen Inhalte der Website sind urheberrechtlich geschützt. Eine Weiterverbreitung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Verlags Schwäbisches Tagblatt gestattet.


19.09.2017 - 09:31 Uhr