Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Tübingen

Hauptbahnhof soll endlich barrierefrei werden

Bis zum Jahr 2011 soll der Tübinger Hauptbahnhof endlich barrierefrei werden. So lauten jedenfalls die Nachrichten, die Sven Hantel, der Leiter der DB Station und Service für Baden-Württemberg, Tübingens OB Boris Palmer am Dienstag überbracht hat.

28.10.2009

Im kommenden Jahr sollen Rampen und Aufzüge im Hauptbahnhof errichtet werden. Im Jahr 2011 sollen die Arbeiten abgeschlossen sein. Wann genau, ist noch nicht klar. Reisende mit Gepäck, Kinderwagen, Fahrrädern oder eingeschränkter Gehfähigkeit könnten dann endlich ohne Stufen bis zu den Bahnsteigen gelangen, so die Stadt Tübingen in einer Pressemitteilung.

Die Forderungen nach einem barrierefreien Hauptbahnhof sind bereits einige Jahre alt. Die noch mit Tübingens OB Boris Palmer ausgehandelten nicht förderfähigen Planungskosten in Höhe von 90.000 Euro braucht die Stadt Tübingen nun doch nicht übernehmen. Denn nach einer neuen Vereinbarung des Bundes mit der Deutschen Bahn sind die vollen Planungskosten für Bahnhofsumbauten förderfähig, heißt es weiter.

Zwar setze diese neue Regelung nicht die vertragliche Bindung zwischen Stadt und Bahn außer Kraft. Dennoch erklärte sich die Bahn bereit, auf den städtischen Finanzierungsanteil zu verzichten.

Da für den Südausgang der Bahnunterführung zur Thiepval-Kaserne die Stadt zuständig ist, soll an dieser Stelle ein Aufzug für rund 350.000 Euro installiert werden. OB Boris Palmer will dem Gemeinderat nun vorschlagen, diese Mittel trotz Haushaltskrise im kommenden Jahr bereitzustellen. Dafür könnten die bereits zurückgelegten 90.000 für den Umbau des Bahnhofs als Grundstock eingesetzt werden.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

28.10.2009, 12:00 Uhr
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 
Nachrichten aus ...
Reutlingen Wannweil Pliezhausen Walddorfh�slach Ammerbuch T?bingen Dettenhausen Kirchentellinsfurt Kusterdingen Gomaringen Dusslingen Ofterdingen Mössingen Nehren Bodelshausen Hirrlingen Neustetten Rottenburg Starzach Horb

Bierkeller

Der Bierkeller, die kultige Studentenkneipe unter der Mensa Wilhelmstraße, könnte den Umbauplänen für den Tübinger Tal-Campus zum Opfer fallen. Was soll mit dem Bierkeller geschehen?
552 abgegebene Stimmen
Heute meistgelesen
Facebook sperrte Boris Palmer wegen „Mohrenkopf“-Posts Social-Media-Zwangspause für den Tübinger OB
Verbrechen: Wurde das Opfer verwechselt? Festnahmen nach tödlichem Schuss in Hechingen
Schneller Ermittlungserfolg der Polizei Tödlicher Schuss in Hechingen: Drei Verdächtige in Haft
Täter ist flüchtig / Roter Kleinwagen gesucht Nur ein Schuss aus fahrendem Auto tötet 22-Jährigen
Wirtschaft im Profil


In der aktuellen Ausgabe des Business-Magazins Wirtschaft im Profil : Medizintechnik - Schrittmacher der Region Neckar-Alb
Neueste Artikel
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click

Kontakt zu den Redaktionen

Schwäbisches Tagblatt Tübingen
07071/934-0
redaktion@tagblatt.de

Neckar-Chronik Horb
07451/9009-30
nc@neckar-chronik.de

Tagblatt Online         
07071/934-0
online@tagblatt.de

Steinlach-Bote Mössingen
07473/9507-0
sb@tagblatt.de

Rottenburger Post
07472/1606-16
ro@tagblatt.de

Reutlinger Blatt
07121/3259-50
rt@tagblatt.de

Tagblatt Anzeiger
07071/934-344
tagblatt-anzeiger@tagblatt.de

Wirtschaft im Profil
07071/934166
wip@tagblatt.de

Zum Kontaktformular