Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Stuttgart

Halloween-Nacht beschert Polizei viele Einsätze

Kaputte Scheiben, brennende Mülltonnen und fliegende Eier: Die Polizei im Südwesten hatte in der Halloween-Nacht alle Hände voll zu tun.

01.11.2017
  • dpa/lsw

Stuttgart. Größere Einsätze habe es aber nicht gegeben, ergab eine Umfrage bei den Polizeipräsidien am Mittwoch. Auch Zwischenfälle mit sogenannten «Horror-Clowns» wurden nicht bekannt.

«Wir hatten unglaublich viel zu tun», sagte ein Polizeisprecher aus Mannheim. Zum Beispiel sei man mit zehn Streifenwagen in Walldorf (Rhein-Neckar-Kreis) im Einsatz gewesen. Hier hatten sich etwa 30 bis 40 Jugendliche im Hof einer Schule versammelt. Aus dieser Gruppe seien brennende Flaschen gegen das Schulgebäude geworfen worden, so die Polizei. Zuvor hätten sie die Molotow-Cocktails gegen das Rathaus geworfen.

Den Angaben zufolge habe ein Ehepaar die Gruppe beobachtet und versucht, diese zu stoppen. Daraufhin sei der Ehemann von mehreren Jugendlichen zusammengeschlagen und schwer verletzt worden. Die Frau wurde durch einen Faustschlag im Gesicht verletzt. Ein 19 Jahre alter Mann, der nach Benzin gerochen habe, sei später für einige Zeit festgenommen worden.

Die Polizei in Mannheim musste zu neun Einsätzen vor einer Diskothek ausrücken. Während einer Halloween-Party sei es vor der Halle immer wieder zu Streitigkeiten gekommen. Demnach wurden mehrere Menschen leicht verletzt. Ein 21 Jahre alter Mann musste mit einer Platzwunde in ein Krankenhaus gebracht werden. Ein 29 Jahre alter Mann soll zudem einer 16-Jährigen den Rock hochgeschoben und sie im Genitalbereich berührt haben.

Außerdem brach in Mannheim am Rande einer Halloween-Party am frühen Mittwochmorgen ein Feuer aus. Bei dem Wohnhausbrand wurden elf Menschen verletzt. Sechs wurden in ein Krankenhaus gebracht.

Im Bereich des Polizeipräsidiums Reutlingen mussten die Beamten zu etwa 30 Einsätzen ausrücken. Den Angaben zufolge liegt das etwas unter der der Zahl der vergangenen Jahre. Unter anderem seien Autos mit Klopapier eingewickelt worden.

In Ostfildern (Kreis Esslingen) kontrollierte die Polizei am Dienstagabend acht Jugendliche im Alter von 13 Jahren und 14 Jahren. Dabei beschlagnahmten die Beamten fünf Softair-Waffen und Feuerwerkskörper. Einer der Jugendlichen sei zudem so deutlich betrunken gewesen, dass dessen Eltern informiert werden mussten.

Die Polizei in Ludwigsburg berichtet von eingeschlagenen Scheiben, brennenden Mülltonnen und fliegenden Eiern. Insgesamt seien den Beamten im Zusammenhang mit Halloween etwa 25 Fälle gemeldet worden.

Vor Halloween hatte die Polizei vor verbotenen Streichen gewarnt. Demnach verzeichnen die Beamten in dieser Nacht immer wieder Kriminalität. Dazu zählten - wie in diesem Jahr - zerkratzte Autos, eingeschlagene Scheiben oder in Brand gesetzte Müllcontainer.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

01.11.2017, 13:40 Uhr | geändert: 01.11.2017, 15:10 Uhr
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden

Newsletter-bestellen

· Samstags verschicken wir die News der Woche, unser Klassiker: Die wichtigsten Themen und Geschichten direkt im E-Mail-Postfach. So bleiben Sie auch in der Ferne immer informiert, was in und rund um Tübingen passiert.
· Werktags versenden wir um 9 Uhr die News am Morgen mit den wichtigsten aktuellen Nachrichten.
· Sonntagabend kommt unser Sport-Newsletter mit den wichtigsten Lokalsport-Berichten und Ergebnissen vom Wochenende.

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder sich neu als Benutzer registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter (nur falls Sie weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese) verwendet. Ihre Daten werden nicht an andere Unternehmen weitergegeben.
 
Nachrichten aus ...
Reutlingen Wannweil Pliezhausen Walddorfh�slach Ammerbuch T?bingen Dettenhausen Kirchentellinsfurt Kusterdingen Gomaringen Dusslingen Ofterdingen Mössingen Nehren Bodelshausen Hirrlingen Neustetten Rottenburg Starzach Horb
Das Tagblatt bei
Facebook Google+ Twitter Instagram
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesen
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Neueste Artikel
Anzeige

Themen-Dossiers

Themen-Dossiers
Single des Tages
date-click
Das Tagblatt als E-Paper

Kontakt zum Kundenservice

Abonnement
07071/934-222
vertrieb@tagblatt.de

Anzeigen
07071/934-444
anzeigen@tagblatt.de

Kontakt zu den Redaktionen

Schwäbisches Tagblatt Tübingen
07071/934-0
redaktion@tagblatt.de

Neckar-Chronik Horb
07451/9009-30
nc@neckar-chronik.de

Tagblatt Online         
07071/934-314
online@tagblatt.de

Steinlach-Bote Mössingen
07473/9507-0
sb@tagblatt.de

Rottenburger Post
07472/1606-16
ro@tagblatt.de

Reutlinger Blatt
07121/3259-50
rt@tagblatt.de

Tagblatt Anzeiger
07071/934-344
tagblatt-anzeiger@tagblatt.de

Wirtschaft im Profil
07071/934-166
wip@tagblatt.de


Oder nutzen Sie unser Kontaktformular